Turbine - Jeffrey Anderson verlässt MMO-Entwickler (Update)

von Michael Obermeier,
04.10.2007 10:51 Uhr

Zwar lässt eine offizielle Stellungnahme seitens Entwickler Turbine (Herr der Ringe Online) noch auf sich warten, allem Anschein nach hat aber der bisherige CEO Jeffrey Anderson das Unternehmen verlassen. Auf der Company-Unterseite von Turbine.com wurden jegliche Verweise auf Anderson entfernt, stattdessen wird dort Jim Crowley als neuer Geschäftsführer angeführt. Auf Turbinegames.com hingegen wird Anderson nach wie vor als »President & CEO« aufgelistet. Beide Domains sind von Turbine registriert worden.

Nach seiner Anstellung bei Origin für Ultima Online begann Jeffrey Anderson die Geschäftsführung von Turbine inmitten der Entwicklungsarbeiten von Asheron’s Call 2 und führte das Unternehmen durch die Starts der beiden Online-Rollenspiele Dungeons & Dragons Online und Herr der Ringe Online.

Publisher Codemasters wusste auf Nachfrage von GameStar noch nichts von den personellen Veränderungen. Wir halten Sie selbstverständlich über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen