Twin Sector - Angespielt: Portal mal anders

Der Knobel-Shooter Twin Sector von DNS Development spielt sich ähnlich wie Portal, nur dass Sie statt einer Portalkanone High-Tech-Handschuhe benutzen.

von Daniel Abel,
09.07.2009 15:48 Uhr

In Headups Twin Sector lösen Sie Rätsel statt mit einer Portalkanone mit Hilfe von High-Tech-Handschuhen. Und es gibt keinen Kuchen. Kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder. Auch das restliche Spielprinzip orientiert sich an Valves Grübel-Hit Portal. Ihre Heldin in Twin Sector setzt auf Handschuhe, mit denen Sie Gegenstände heranziehen oder fortschubsen können.

Von festen Gegenständen wie Wänden stoßen Sie sich selbst ab, bewegliche Gegenstände tragen und schleudern Sie durch den Raum. So lösen Sie Physikrätsel, die zum Teil angenehm an den Indie-Geheimtipp Penumbra erinnern. Sogar die Schwerkraft dürfen Sie in manchen Räumen verändern.

2:11

» Das Angespielt-Video auf GameStar.de herunterladen

Hat man die Wirkung der Handschuhe im Gefühl, spielen sich die Kletterpassagen in unserer Preview-Version von Twin Sector bereits flüssig. Da die Physik stark reagiert, wird das Bewegen von Gegenständen aber noch zu oft zum Glücksspiel. Insgesamt sind die von uns angespielten Rätsel gut durchschaubar und verbinden Nachdenken sinnvoll mit Geschicklichkeit, was durchaus motiviert. Manko: Die maue Grafik fällt mit tristen Innenlevels wenig abwechslungsreich aus.

Twin Sector - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen