Ubisoft - Fokus auf Xbox 360 und PlayStation 3

Der französische Entwickler Ubisoft macht 80% seines Umsatzes auf Konsolen und will diesen Anteil noch weiter steigern.

von Daniel Raumer,
20.05.2010 16:24 Uhr

Der Publisher Ubisoft will sich in Zukunft bei der Entwicklung von neuen Spielen mehr auf die Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 (PS 3) konzentrieren. Diese Strategie gibt das französische Unternehmen auf der Investorenkonferenz bekannt.

Der Ubisoft-Chef Yves Guillemot sagt: »Wir werden auf 360 und PS3 dieses Jahr mehr Gewinn einfahren als im letzten Jahr. Die großen Marken – sieben von acht Titeln – werden auf der 360 sein, sechs auf der PS 3. Außerdem werden wir so sechs oder sieben Titel auf der Wii haben.«

Yves GuillemotYves Guillemot

Da Ubisoft laut dem Finanzvorstand Alain Martinez um die Hälfe seines gesamten Gewinns auf diesen beiden Plattformen erwirtschaftet, will man hier die Marktanteile besonders ausbauen. Nimmt man die Wii noch mit hinzu, so sollen 80% des Umsatzes von den stationären Konsolen kommen.

Sehr genau beobachtet der Spielehersteller auch das »Project Ten Dollar« der Konkurrenz von Electronic Arts. Bei Erfolg plant man ein ähnliches System zu implemtieren. Unabhängig davon wird Ubisoft schon jetzt alle Spiele so ausliefern, dass kurz nach dem Release Downloadable Content (DLC) angeboten werden kann.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen