Ubisoft - Kopierschutz angeblich schon geknackt (Update)

Der neue Kopierschutz des französischen Publishers Ubisoft kann nach Angaben von amerikanischen Hackern umgangen werden.

von Frank Maier,
04.03.2010 13:03 Uhr

Über den neuen Kopierschutz des französischen Publishers Ubisoft wurde in den vergangenen Wochen bereits lebhaft diskutiert. Der Grund: Um die Spiele von Ubisoft zukünfig spielen zu können, müssen Sie nicht nur ein persönliches Konto bei Ubisofts Internet-Plattform Ubi.com anlegen sondern gleichzeitig auch die Internetverbindung während des Spielens permanent aufrecht erhalten (siehe FAQ zum Ubisoft-Kopierschutz). Ein Umstand, der bei Spielern bisher auf wenig Gegenliebe stößt. Dabei wurde der Ubisoft Game Launcher, so der offizielle Name des Software-Tools, nach Angaben des Publishers lediglich dazu entwickelt, um die in BitTorrent-Tauschbörsen und Peer-to-Peer-Netzwerken gehandelten Raubkopien der Spiele einzudämmen und die sinkenden Umsatzerlöse des Publishers aufzufangen.

Doch bereits einen Tag nach dem US-Release der Action-Simulation Silent Hunter 5 scheint das Vorhaben von Ubisoft womöglich gescheitert. Nach übereinstimmenden Quellen ist es US-amerikanischen Hackern gelungen, den Kopierschutz von Ubisoft zu umgehen - mit einem simplen Crack für eine bereits im Internet kursierende Raubkopie, der sowohl die Installation des Ubisoft Game Launchers als auch die Herstellung einer Internetverbindung verhindert. Allerdings gibt es bereits erste Hinweise, wonach das Spiel im Anschluss daran nicht fehlerfrei läuft - ein kleiner Hoffnungsschimmer für Ubisoft?

Wie groß der Wahrheitsgehalt der Information ist, bleibt erst einmal fraglich. Denn keiner der genannten Quellen hat die Vorgehensweise ausprobiert...

Update: Ubisoft hat inzwischen auf die Gerüchte um gecrackte Versionen von Silent Hunter 5 und Assassin's Creed reagiert und bestätigt in einer Pressemitteilung, dass die gecrackten Spiele unvollständig und deshalb unspielbar seien. Genaue Details zu den Einschränkungen der entsperrten Fassungen lässt der Publisher allerdings offen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...