US-Studie - Mehrheit der Kinder spielt Gewaltspiele

von Volker Stuckmann,
06.07.2007 14:14 Uhr

Laut einer nun veröffentlichten Studie über den Videospiel-Konsum von Jugendlichen spielt die Mehrzahl der US-amerikanischen Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren Gewaltspiele.

Von den insgesamt 1254 befragten Jugendlichen bezeichneten sich 1126 als häufige Spieler. Hiervon gaben wiederum 67,9 % der Jungen und 29,2 % der Mädchen zu, mindestens ein Spiel mit M-Einstufung regelmäßig zu spielen, obwohl vom Entertainment Software Rating Board (ESRB) mit dieser Altersfreigabe versehene Computerspiele nur für Personen ab 17 Jahren freigegeben sind.

Während lediglich 80 Kinder in den letzten sechs Monaten vor der Befragung kein einziges Computerspiel konsumiert hatten, spielten ein Drittel der männlichen Studienteilnehmer und 10,7 % der befragten Mädchen fast jeden Tag. Nur magere 5 % der Jugendlichen frönen der Umfrage zufolge ihrem Hobby gemeinsam mit ihren Eltern.

In Zusammenhang mit dem Konsum von Gewalt-enthaltenden Spielen stehen laut den Autoren das männliche Geschlecht, regelmäßiges Computerspielen sowie das gemeinsame Online-Spielen mit Fremden. Von Belang seien darüber hinaus Konsolen und PCs im eigenen Zimmer und die Verwendung von Videospielen zur Aggressionsbewältigung.

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Spiele mit M-Einstufung für US-amerikanische Jungen und Mädchen bereits zur Gewohnheit geworden sind. Während die Autoren Folgerungen für die Erkennung von atypischem und möglicherweise schädlichem Spielekonsum abwägen, fordern Sie vor allem von den Eltern eine größere Medienkompetenz ein.

Die Harvard Medical School führte die Befragungen in Zusammenarbeit mit dem Massachusetts General Hospital und der Michigan State University im November und Dezember 2004 durch. Dabei nahmen Kinder unterschiedlichster Gesellschaftsschichten aus der 7 und 8 Klassenstufe zweier Schulen an der Untersuchung teil.

Wie wir berichteten, bereitet die Harvard Medical School, Teil der renommierten Harvard Universität, momentan eine weitere Studie über Gewalt in Computerspielen vor. Die Befragung unter Entwicklern und Publishern läuft noch bis zum 15. Juli und soll gemeinsam mit Ergebnissen anderer Untersuchungen zum Thema veröffentlicht werden. Einen genauen Termin nannte Studienleiterin Dorothy Warner, die auch an der aktuellen Studie mitwirkte, allerdings noch nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen