Welt-IPv6-Tag - Chaos im Internet am 8. Juni?

Der 8. Juni 2011 soll als Testlauf für das iPv6-Protokoll im Internet dienen und könnte für einiges Chaos sorgen.

von Georg Wieselsberger,
09.05.2011 14:24 Uhr

Aktuell wird im Internet fast ausschließlich das IPv4-Protokoll verwendet, doch die damit möglichen IP-Adressen sind inzwischen fast komplett vergeben. Damit das weltweite Netz weiter wachsen kann, ist die Verwendung des Nachfolgers IPv6 notwendig, der aber noch immer noch nicht von allen Geräten und Betriebssystemen komplett unterstützt wird.

Am 8. Juni findet daher der Welt-IPv6-Tag statt, an dem große Webseiten wie Google, Bing, Facebook, Yahoo, Akamai und Organisationen wie Mozilla oder Verisign ihre Dienste für 24 Stunden auch über das IPv6-Protokoll anbieten werden. Wie Heise meldet, dürfte dies allerdings bei Nutzern von Mac OS X, einigen Linux-Versionen und auch bei einigen Routern Probleme verursachen, da diese das neue Protokoll nicht vollständig unterstützen und dadurch Fehler auftreten.

Das könnte sogar dazu führen, dass einige Internetnutzer am 8. Juni komplett auf die Angebote der teilnehmenden Webseiten verzichten müssen. Ziel des Welttages ist es, genau solche Probleme aufzudecken, bevor eine Umstellung unausweichlich wird. Ob die eigene Internetverbindung IPv6-kompatibel ist, kann man aber auch jetzt schon auf einer Testwebseite prüfen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...