Windows 8 - Windows Live und Zune sind Geschichte, Xbox Live für Windows kommt

Übermorgen wird die Customer Preview-Version von Windows 8 veröffentlicht. Bei dem neuen Betriebssystem schmeißt Microsoft anscheinend einigen Ballast von Bord.

von Georg Wieselsberger,
27.02.2012 12:13 Uhr

Windows 8 ist laut Steve Ballmer das größte Risiko, das Microsoft jemals eingegangen ist und viele Entscheidungen, die das Unternehmen für das Betriebssystem getroffen hat, sind umstritten, beispielsweise die neue Metro-Oberfläche, das Entfernen des Start-Buttons oder auch nur das neue Logo.

Die Renovierung von Windows macht aber auch vor anderen Diensten nicht halt. Wie The Verge meldet, wird Microsoft zur Veröffentlichung von Windows 8 beispielsweise die bekannten Bezeichnungen »Windows Live« und »Zune« nicht mehr verwenden. Aus der Windows Live ID wird dann ein Microsoft Account und Programme wie Windows Live Mail oder Windows Live Calendar verlieren einfach nur das »Windows Live« vor ihrer Bezeichnung. Ähnlich sieht es bei dem Zune Video Player und dem Zune Music Player aus, die nur noch Video und Music heißen sollen.

Die starke, erfolgreiche Marke »Xbox Live« wird aber ausgebaut und wird als »Xbox Live für Windows« zur Entertainment-Zentrale für Spiele, Musik und Videos. In der übermorgen erscheinenden Customer Preview von Windows 8 werden allerdings noch nicht alle Änderungen enthalten sein, die bis zum Sommer aber abgeschlossen sein sollen.

Windows 8 - Screenshots der Beta-Version Build 8220 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen