Windows XP in Taiwan - Beschwerde gegen Einstellung des Verkaufs

In Taiwan hat die Consumers Foundation bei der Wettbewerbsbehörde eine Beschwerde gegen Microsoft eingereicht und damit ein Verfahren ausgelöst. Die Beschwerde richtet sich gegen die Einstellung des Verkaufs von Windows XP.

von Georg Wieselsberger,
18.08.2008 15:50 Uhr

In Taiwan hat die Consumers Foundation bei der Wettbewerbsbehörde eine Beschwerde gegen Microsoft eingereicht und damit ein Verfahren ausgelöst. Die Beschwerde richtet sich gegen die Einstellung des Verkaufs von Windows XP. Microsoft habe eine Monopolstellung und missbrauche diese, indem Kunden gezwungen würden, höhere Preise für Windows Vista zu bezahlen. Die Verbraucherschützer stehen auf dem Standpunkt, Microsoft dürfe Windows XP erst vom Markt nehmen, wenn ein besseres Betriebssystem angeboten würde. Bis dahin müssten die Kunden wählen können. Der so angegriffene Softwarekonzern will nun eine Kundenbefragung starten.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen