Windows XP statt Windows 8 - Kosten verhindern Umstieg von Großkunde China

Die Kosten für einem Umstieg von Windows XP auf Windows 8 sind der chinesischen Regierung zu hoch.

von Georg Wieselsberger,
24.04.2014 08:38 Uhr

Windows XP wird Microsoft wohl noch einige Jahre lang erhalten bleiben.Windows XP wird Microsoft wohl noch einige Jahre lang erhalten bleiben.

Windows XP wird wohl noch längere Zeit ein stark genutztes Betriebssystem bleiben, denn ausgerechnet in China, wo rund 70 Prozent aller PCs noch das alte OS verwenden, hält die Regierung einen Umstieg für zu teuer. Das erklärte ein offizieller Sprecher laut Sky News, gab aber zu, dass es aufgrund des eingestellten Supports durch Microsoft in Zukunft Sicherheitsprobleme bei Windows XP geben könnte.

Doch Sicherheitsunternehmen des Landes haben bereits spezielle Produkte entwickelt, um das Betriebssystem weiterhin zu schützen., Die chinesische Regierung sei gerade dabei, diese Möglichkeiten zu bewerten. Ein Upgrade auf Windows 8 wäre laut dem Sprecher »ziemlich teuer«, da eine Lizenz dort 888 Yuan oder umgerechnet rund 100 Euro kostet. Gegen den Ruf, vor allem illegale Versionen von Software und Betriebssystemen zu nutzen, geht die Regierung in China seit 2010 hart vor. Alle Regierungsbehörden sind seit diesem Zeitpunkt dazu verpflichtet, nur noch lizenzierte Software zu verwenden. Auch alle Unternehmen, die dem Staat gehören, sollen diesen Schritt gehen.

Insgesamt kämen auf China daher sehr hohe Umstiegskosten zu. Es ist aber durchaus denkbar, dass mit solchen öffentlichen Äußerungen Druck auf Microsoft ausgeübt werden soll, den Preis für den Wechsel auf ein neues Windows zu senken. Auch der nach wie vor erhältliche Premium-Support für Windows XP wurde nach Beschwerden von großen Unternehmen zuletzt gesenkt.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen