Windows 10 - Laut Verbraucherschützern eine »private Abhöranlage«

Die vielen Daten, die das neue Betriebssystem Windows 10 in der Grundeinstellung sammeln will, lassen bei Verbraucherschützern die Alarmglocken klingeln.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2015 09:45 Uhr

Verbraucherschützer warnen vor Windows 10.Verbraucherschützer warnen vor Windows 10.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt in einem Beitrag unter der Überschrift »Windows 10 – Überwachung bis zum letzten Klick« vor dem neuen Betriebssystem. Windows 10 verwandle den PC »in eine Art private Abhöranlage«. Auch wenn Windows 10 als kostenloses Upgrade angeboten werde, sei der eigentliche Preis »die Preisgabe der Daten«.

Durch das Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen des neuen Betriebssystems willige der Nutzer »in eine umfassende Ausforschung« ein, da Microsoft »nicht nur den Namen, die Postadresse, Alter, Geschlecht und die Telefonnummer aus, sondern zum Beispiel auch den jeweiligen Standort des Gerätes, die in den unternehmenseigenen Apps und Diensten aufgerufenen Web-Seitenadressen, eingegebene Suchbegriffe, Kontakte zu anderen Personen und die gekauften Artikel, also vor allem Musik oder Filme« auswerte. Außerdem würde jeder PC eine ID erhalten, die App-Entwickler und Werbenetzwerke verwenden könnten.

Mit solchen Daten ließe sich »prächtig verdienen«, so Christian Gollner, Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Auch Gewohnheiten, Bedürfnisse und Kaufkraft ließen sich erkennen und damit Angebote und Werbung angepasst werden. Allerdings weißen auch die Verbraucherschützer darauf hin, dass die Datenschutzeinstellungen in Windows 10 angepasst werden können und kein Microsoft-Konto notwendig ist, auch wenn dann einige Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Daher fordere die Verbraucherzentrale auch eine Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung, laut der Voreinstellungen so gestaltet sind, dass nur erforderliche Daten erhoben und nur für den jeweiligen Zweck verwendet werden.

Passend zum Thema: Windows 10 Datenschutz – Datensammeln abschalten

Quelle: Verbraucherzentrale

Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht? 16:39 Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht?


Kommentare(111)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.