Windows 9 »Threshold« - Spekulationen über den Termin, Änderungen der Oberfläche (Update)

Der Nachfolger des aktuellen Windows 8.1 könnte eventuell später erscheinen als bisher vermutet.

von Georg Wieselsberger,
01.07.2014 10:34 Uhr

Windows 9 könnte beispielsweise auch interaktive Kacheln besitzen, die Microsoft-Forscher schon vorgeführt haben.Windows 9 könnte beispielsweise auch interaktive Kacheln besitzen, die Microsoft-Forscher schon vorgeführt haben.

Update: Wie Neowin meldet, ist es noch nicht einmal sicher, ob »Threshold« tatsächlich als Windows 9 erscheinen wird, da es sich im Grunde nur um eine ganze Reihe umfassender Update für das Desktop-Betriebssystem und andere Windows-Plattformen handeln soll. Sicher ist aber wohl, dass sich Microsoft mit diesen Updates auf dem Desktop weiter von dem Kachel-Oberfläche entfernen wird, sofern Maus und Tastatur zum Einsatz kommen. In einigen Entwicklerversionen von Threshold sei die Kacheloberfläche sogar standardmäßig komplett deaktiviert.

Allerdings lässt sich die nun auch »Modern UI«genannte Oberfläche wieder aktivieren und situationsbedingt verwenden. Dagegen soll das Betriebssystem auf Tablets Modern UI mehr in den Vordergrund stellen als das bisher der Fall ist. Trotzdem werden auch hier im Desktop-Modus Kachel-Apps im Fenster angezeigt und auch das neue Startmenü mit Kachel-Features ist enthalten.

Letztlich können so die Nutzer verschiedener Geräteklassen wohl das Interface genau so anpassen, wie sie es sich wünschen – ein Punkt, den sich viele Nutzer schon seit der ersten Preview-Version von Windows 8 gewünscht haben. Laut dem Bericht soll sich Windows Threshold auch visuell deutlich von Windows 8.1 unterscheiden.

Originalmeldung: Im Internet gibt es mehrere Hinweise darauf, dass Microsoft zwar inzwischen an Windows 9 arbeitet, das auch unter dem Codenamen »Threshold« bekannt ist. Auf dem Netzwerk LinkedIn haben einige Mitarbeiter des Unternehmens »Windows Threshold“ in die Projekte aufgenommen, an denen sie aktuell arbeiten. Ebenfalls erwähnt werden Projekte wie Windows Phone Threshold und eine neuere Version des Internet Explorers, zu denen es von Microsoft selbst bislang keinerlei offizielle Informationen gibt.

Wie gestern bereits gemeldet, hat Microsoft inzwischen wohl das Update 2 für Windows 8.1 fertiggestellt und plant anscheinend auch ein wesentlich umfangreicheres Update 3 für dieses Betriebssystem. Als Erscheinungstermin wird der April 2015 erwartet, doch bislang wird davon ausgegangen, dass Microsoft im Frühjahr 2015 auch Windows 9 vorstellen wird. Zusammen mit Update 3 für Windows 8.1, von dem umfangreiche Änderungen wie das neue Startmenü erwartet werden und das laut Tom's Hardware weiterhin kostenlos sein soll, würde Microsoft fast zeitgleich das Update 3 und ein ganz neues Windows-Betriebssystem in den Mittelpunkt stellen.

Da das eher unwahrscheinlich ist, wird nun eher von einer Veröffentlichung von Windows 9 im Herbst 2015 ausgegangen – oder vielleicht sogar noch etwas später. Windows 9 »Threshold« ist angeblich der letzte Zwischenschritt von Microsoft hin zu einer Vereinigung des Windows-Betriebssystems für alle Geräte vom Smartphone über Tablets bis hin zu PCs.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.