Wizards of the Coast - Macher von Dungeons & Dragons und Magic: The Gathering mit eigenem Studio

Der Sammelkarten- und Pen-&-Paper-Rollenspiel-Hersteller Wizards of the Coast hat ein eigenes Entwicklerstudio gegründet. Mit dem möchte man etablierte Marken wie Dungeons & Dragons in neue Genres und auf neue Plattformen bringen.

von Tobias Ritter,
18.01.2017 15:35 Uhr

Die beiden Marken Dungeons & Dragons und Magic sollen in ein neues digitales Zeitalter geführt werden. Die beiden Marken Dungeons & Dragons und Magic sollen in ein neues digitales Zeitalter geführt werden.

Der zur Hasbro-Gruppe gehörende Sammelkarten- sowie Pen-&-Paper-Rollenspiel-Hersteller Wizards of the Coast hat jetzt ein eigenes Entwicklerstudio. Videospieler können sich also möglicherweise auf neue Titel auf Basis der starken Lizenzen Dungeons & Dragons und Magic: The Gathering freuen.

Wie der Firmen-Präsident Chris Cocks in einem Blog-Eintrag zum Thema verraten hat, wird das neu zusammengestellte Entwicklerteam von Jeffrey Steefel geleitet. MMO-Fans werden den Game-Designer vielleicht noch durch seine Arbeit am Online-Rollenspiel Der Herr der Ringe Online kennen.

Unerwartete Genres und Plattformen?

Ebenfalls mit dabei ist der Branchen-Veteran David Schwartz. Er soll neue Partnerschaften und Kooperationen ausloten, um die Marken Magic und D&D auf unerwartete Plattformen und in unerwartete Genres zu bringen.

"Wir wäre es, wenn man als Planeswalker Feuerbälle in einem MMO schleudern oder mit Freunden auf eine Schatzjagd in einem D&D-Augmented-Reality-Spiel gehen würde?"

Konkrete Ankündigungen blieben jedoch vorerst noch aus. Es bleibt also abzuwarten, welchen Projekten sich das neu geformte Entwicklerstudio als erstes widmen wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...