Wolfenstein: The New Order - Entwickler: »Höchster Schwierigkeitsgrad lässt die Spieler Blut heulen«

Laut den Entwicklern wird es im Ego-Shooter Wolfenstein: The New Order den extrem harten Schwierigkeitsgrad »I Am Death Incarnate« geben, der auch im Originalspiel von 1992 enthalten war.

von Philipp Elsner,
24.06.2013 13:51 Uhr

Laut den Entwicklern soll Wolfenstein: The New Order kein Spaziergang werden.Laut den Entwicklern soll Wolfenstein: The New Order kein Spaziergang werden.

In einem Interview mit GameSpot hat Anders Ojerfors, der leitende Gameplay-Designer für Wolfenstein: The New Order, den Schwierigkeitsgrad »I Am Death Incarnate« angekündigt. Dieser soll so schwer sein, dass »die Spieler Blut weinen«, so Ojefors.

Der Ego-Shooter soll eine echte Herausforderung werden: »Das ist kein leichtes Spiel. Es gibt natürlich die fünf Schwierigkeitsstufen des Originals von 1992 - von »Daddy Can I Play?« bis »I Am Death Incarnate«. Man kann es also einstellen, wie man möchte. Aber der normale Standard-Modus wird eine anspruchsvolle Spielerfahrung.«

Trotzdem soll es nie unfair zugehen, sodass der Spieler nicht das Gefühl bekommt, betrogen zu werden: »Wenn man stirbt, ist man auch selbst schuld.«

Wolfenstein: The New Order erscheint im späteren Laufe des Jahres für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Wolfenstein: The New Order - Trailer mit ersten Gameplay-Szenen 2:04 Wolfenstein: The New Order - Trailer mit ersten Gameplay-Szenen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen