World of Speed - Entwicklern zufolge »kostenlos, aber nicht Free2Play«

Slightly Mad Studios als Entwickler des kommenden Rennspiel-MMOs World of Speed besteht darauf, dass das Spiel zwar kostenlos sein wird, jedoch nicht in die Rubrik der Free2Play-Spiele fällt.

von Tobias Ritter,
01.04.2014 12:32 Uhr

World of Speed ist eines von aktuell zwei Rennspiel-Projekten bei Slightly Mad Studios. Und es soll zwar kostenlos angeboten werden, aber nicht in das Free2Play-Genre fallen.World of Speed ist eines von aktuell zwei Rennspiel-Projekten bei Slightly Mad Studios. Und es soll zwar kostenlos angeboten werden, aber nicht in das Free2Play-Genre fallen.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite edge-online.com haben sich Lead-Producer Pete Morrish und Creative-Director Andy Tudor vom Entwickler Slightly Mad Studios zu ihren beiden aktuellen Rennspiel-Projekten World of Speed und Project Cars geäußert. Dabei gingen die beiden noch einmal auf die Unterschiede der beiden Titel ein.

Aus Entwicklungssicht seien beide Spiele zwei komplett separate Titel, ließ Morrish im Verlauf des Interviews wissen. Schnittmengen gebe es lediglich in Sachen Erfahrung und Know-How der Entwicklerteams, da die Projektleiter für beide Spiele verantwortlich seien.

Sowohl Project Cars als auch World of Speed basieren auf der Madness-Engine, die zuvor auch schon bei Shift 2 Unleashed zum Einsatz kam. Während sich der pCARS abgekürzte Titel jedoch mehr als Arcade-Rennspiel mit schnellen Fahrzeugen, massiven Karambolagen und einem Kampf um die besten Podiumsplätze darstellt, liegt bei WOS der Fokus auf Teamplay und Taktik.

World of Speed soll übrigens als kostenloses Spiel angeboten werden - wobei das Entwicklerteam jedoch den Begriff Free2Play vermeiden möchte, wie Tudor weiter ausführt:

»Es ist kein Free2Play, es ist kostenlos. Es ist sehr offensichtlich, wenn man anfängt, Hindernisse in ein Spiel einzubauen, die sich nur mit Bezahlung überwinden lassen. Ich weiß nicht, warum manche Spiele das machen. Wir werden das mit Sicherheit nicht machen - niemals. Es ist doch einfach nervig, wenn ein anderer Spieler einen Vorteil bekommt, nur weil er Geld in das Spiel investiert hat.«

Deshalb werde man auch niemals Dinge wie ein Super-Nitro-Pack in World of Speed einbauen. Um das beste Fahrzeug zu erhalten, werde man nicht einen einzigen Cent für das Spiel ausgeben müssen, so Tudor.

World of Speed - Debüt-Trailer zum MMO-Racer der Project-Cars-Macher 1:13 World of Speed - Debüt-Trailer zum MMO-Racer der Project-Cars-Macher

World of Speed - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...