World of Tanks - Wargaming entschuldigt sich bei YouTuber für Takedown-Drohung

SirFoch regt sich über die World of Tanks-Macher Wargaming auf und schimpft dabei wie ein Rohrspatz. Die Entwickler drohen daraufhin, das betreffende Video aufgrund von Urheberrechtsverletzungen offline nehmen zu lassen. Jetzt entschuldigen sie sich.

von David Molke,
24.05.2017 16:15 Uhr

Wargaming hält schützend die Hand über World of Tanks - ab und zu schießen die Entwickler aber über das Ziel hinaus.Wargaming hält schützend die Hand über World of Tanks - ab und zu schießen die Entwickler aber über das Ziel hinaus.

Die World of Tanks-Macher Wargaming rudern zurück und entschuldigen sich beim Streamer SirFoch. Zuvor hatten sie dem Community Contributor und YouTuber noch damit gedroht, ein Video von ihm offline zu nehmen, und zwar aufgrund von Urheberrechtsverletzungen. Der Knackpunkt war bei dem Video aber eigentlich ein anderer: SirFoch kritisiert darin einen neuen World of Tanks-Panzer aufs Schärfste und schimpft über Wargaming. (via Gamasutra)

Nach der Drohung, ihn aus Wargamings YouTuber-Partner-Programm zu schmeißen und sein Video offline nehmen zu lassen, entfernte SirFoch die Inhalte freiwillig (selbstverständlich hat das Video aber einfach jemand anderes wieder hochgeladen). Stattdessen veröffentlichte er ein neues Video, in dem er die Angelegenheit erklärt. Auch Screenshots der Wargaming-Nachrichten an SirFoch samt der Drohungen sind an die Öffentlichkeit gelangt.

Große Aufregung war die Folge und Wargaming meldete sich selbst noch einmal mit einem offiziellen Statement gegenüber Kotaku zu Wort. Das hat aber eigentlich alles nur noch schlimmer gemacht: Man bleibe dabei, SirFoch unter Druck zu setzen, weil das fragliche Video Schimpfwörter, "Hate-Speech und homophobe Beleidigungen" enthalte. Das gestrige Statement von Wargaming lautet hingegen wie folgt:

"Wir haben zu schnell gehandelt und eine Grenze überschritten, als wir gedroht haben, SirFochs Video durch eine Copyright Infringement-Beschwerde entfernen zu lassen. Unsere offizielle Position ist, dass Wargaming keine Urheberrechts-Aktionen gegen Meinungen zu unseren veröffentlichten Inhalten einleitet.

Über das Wochenende haben wir über einige Medien ein Statement zum Inhalt von SirFochs Video veröffentlicht, das schlussfolgern ließ, SirFochs Videos würden Hate-Speech und Homophobie beinhalten. Auch wenn wir offensichtlich nicht wollen, dass derartige Inhalte mit unseren Spielen in Verbindung gebracht werden – bei diesem Video war es eindeutig nicht der Fall.

Wir entschuldigen uns für dieses Statement und stehen nicht hinter diesen Behauptungen."

World of Tanks - Screenshots zum 60-Spieler-Modus Frontlines ansehen

World of Tanks - Actionstar Dolph Lundgren sucht in kuriosem Werbespot nach einem Hobby für Männer 2:25 World of Tanks - Actionstar Dolph Lundgren sucht in kuriosem Werbespot nach einem Hobby für Männer


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.