World of Warcraft: Burning Crusade - Streit um Elfen mit zu weiblichen Zügen

von GameStar Redaktion,
25.10.2006 11:49 Uhr

Blizzard hört auf die Anmerkungen der Betatester des World-of-Warcraft-Addons Burning Crusade. An sich eine gute Sache, doch manchmal treibt die Sorge Blizzards um das Seelenheil seiner Kunden bizarre Blüten. So haben die Designer jetzt das Charactermodel des männlichen Blutelfen geändert. Begründung: "Als Reaktion auf die Sorgen, dass die männlichen Blutelfen als zu feminin erscheinen würden und nachdem wir das Modell aus einem visuellen und konzeptionellen Standpunkt neu bewertet haben, wurde die Entscheidung getroffen, die Körpermasse zu erhöhen, um ihnen ein kräftigeres und maskulineres Gefühl zu geben."

Ein Vorher-Nachher-Bild (siehe Newsbild) zeigt, dass Blizzard kräftig in die Muskelaufbaupräparat-Kiste gegriffen und einen kleinen Popeye erschaffen hat. Da Elfen immer als eher zierliche Rasse beschrieben werden, frägt es sich natürlich, um welche "Sorgen" es da Blizzard wirklich gegangen ist. Schon die Diskussion um die schwulen Orks als Gilden hat gezeigt, dass Blizzard Angst vor solchen Themen hat. In den offiziellen Foren wird jedenfalls diese Frage sehr eifrig diskutiert. Wie stehen Sie dazu? Diskutieren Sie in unseren Newskommentaren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...