Xbox One Kinect - Mit Adapter auch für Windows-PCs, Apps im Windows Store

Mit einem Adapter von Microsoft lässt sich der Kinect-Controller der Xbox One auf an einem Windows-PC nutzen.

von Georg Wieselsberger,
23.10.2014 12:45 Uhr

Der Kinect-Controller der Xbox One kann per Adapter auch auf dem PC verwendet werden.Der Kinect-Controller der Xbox One kann per Adapter auch auf dem PC verwendet werden.

Schon der erste Kinect-Controller wurde von Microsoft in zwei unterschiedlichen Versionen für die Xbox 360 und später für Windows-PCs angeboten. Auch das neue Kinect gibt es inzwischen in zwei Versionen: für die Xbox One und für Windows. Allerdings hat Microsoft nun einen Adapter vorgestellt, mit dem sich der Xbox-One-Controller auch an einem Windows-PC verwenden lässt. Voraussetzung dafür ist allerdings neben einen USB-3.0-Anschluss auch ein PC oder ein Tablet, auf dem Windows 8 oder Windows 8.1 als Betriebssystem läuft. Der Adapter ist bereits bei einigen Händlern gelistet und kostet in unserem Preisvergleich 55 Euro.

YAKit für Kinect im Windows Store kann Fotos animieren.YAKit für Kinect im Windows Store kann Fotos animieren.

Für Besitzer einer Xbox One mit Kinect ist dies eine deutlich günstigere Möglichkeit, den Controller auch an ihrem PC zu nutzen, denn der offizielle Kinect-Controller für Windows kostet alleine 199 Euro. Da der Controller am PC alleine allerdings wenig Sinn macht, hat Microsoft gleichzeitig auch erste Apps im Windows Store freigegeben, die Kinect verwenden. Darunter befindet sich auch die oben abgebildete kostenlose App YAKiT, mit der Kinect für die einfache Animation von Fotos verwendet werden kann. Kinect erkennt den Mund des Nutzers und kann so Fotos synchron »sprechen« lassen. Die Bilder können außerdem mit Stickern, blinzelnden Augen, Spezialeffekten und mehr versehen und dann als Video abgespeichert werden.

Für Entwickler hat Microsoft ein neues Software-Development-Kit veröffentlicht, das 200 Verbesserungen enthält und das Erstellen von Kinect-Apps deutlich vereinfachen und auch beschleunigen soll. Bislang war Kinect für Windows zwar für Entwickler und ganz spezielle Einsatzzwecke interessant, für Anwender und Spieler machte der Controller aber für den PC bislang trotz theoretisch großem Potential wenig Sinn. Vielleicht ändert sich das nun durch mehr verfügbare Software.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...