Xbox One und Playstation 4 - Michael Pachter schätzt Preise auf 399 und 349 US-Dollar

Der Analyst Michael Pachter gibt kurz vor der E3 eine Schätzung für die Preise der kommenden Konsolen von Microsoft und Sony ab. Seine Analyse der mutmaßlichen Preise basiert auf den Preisen der einzelnen Komponenten sowie den Releasepreisen der Vorgängermodelle.

von Dennis Ziesecke,
04.06.2013 16:01 Uhr

Michael PachterMichael Pachter

Ohne Analysten wie Michael Pachter wären zahlreiche Diskussionen auf Spiele-Webseiten deutlich weniger unterhaltsam. Nun liefert Pachter neuen Stoff für aufreibende Kommentar-Debatten.

Kurz vor der E3 Mitte Juni, auf der sowohl Sony als auch Microsoft weitere Details zu ihren kommenden Konsolen - unter anderem wohl auch den Preis - bekanntgeben dürften, meldet sich Michael Pachter mit einer eigenen Preisanalyse der Konsolen zu Worte. Seine Einschätzung basiert auf den Kosten der vermutlich verbauten Komponenten und bezieht auch die Einführungspreise (und deren Auswirkungen) der vorherigen Konsolengeneration mit ein.


Pachter kommt zu dem Schluss, dass Microsoft die Xbox One für 399 US-Dollar und Sony die Playstation 4 für 349 US-Dollar anbieten werden. Preissenkungen durch finanzkräftige Kooperationen mit TV- und Kabelbetreibern sind allerdings laut Pachter immer noch möglich. Immerhin dient zumindest die Xbox One wenn es nach Microsoft ginge nicht nur als Spielkonsole sondern auch als Heimkino-Zentrale im Wohnzimmer. Auch Sony könnte in Zukunft weitere Heimkino-Funktionen nachrüsten.

Den hohen Einstiegspreis der Playstation 3 werden Sony nicht wiederholen - dieser hatte laut Pachter »negative Folgen für die Langzeit-Beliebtheit« der Konsole. Die analysierten Preise gehen davon aus, dass Microsofts Xbox One etwa 325 US-Dollar in der Herstellung kostet und die Sony-Konsole mit 275 US-Dollar zu Buche schlägt.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.