XCOM 2: War of the Chosen - Neue Missionen im Let's Play bei Writing Bull

Für den Rundentaktik-Hit XCOM 2 ist mit War of the Chosen ein großes AddOn im Anmarsch. YouTuber Writing Bull zeigt bereits jetzt die schlagkräftigen neuen Widerstandsgruppen und ihre untoten Herausforderer.

von Maurice Weber,
20.07.2017 12:12 Uhr

YouTuber und Strategiespezialist Daniel Blum aka Writing Bull zeigt den ersten Auftritt der neuen Fraktionen von XCOM 2: War of the Chosen in einer Videoreihe. Sein erstes kurzes Preview Let's Play setzt in dem Augenblick ein, in dem sich die Reaper ("Schnitter") und Skirmisher ("Scharmützler") zu ersten Verhandlungen treffen wollen.

War of the Chosen liefert unter anderem drei neue, unabhängige Widerstandsfraktionen, die die außerirdischen Eroberer und deren menschliches Marionettenregime ADVENT bekriegen, sich allerdings auch untereinander spinnefeind sind. Die militärische Geheimorganisation XCOM setzt sich zum Ziel, die rivalisierenden anderen Widerstandsgruppen zu versöhnen und mit vereinten Kräften die wahren Feinde der Menschheit niederzuwerfen.

Mit Schussglück Aktionspunkte recyceln

Je zwei XCOM-Soldaten begleiten die beiden Emissäre zu einem Treffpunkt auf neutralem Terrain. Doch in der Ruinenstadt lauern The Lost: Diese zombieartigen Kreaturen waren einst Menschen und stürzen sich nun mit hungrigem Magen auf die Besucher.

Die einzige Chance der Widerstandskämpfer, die von allen Seiten heranstürzenden, erstaunlich flinken Untoten abzuwehren, besteht darin, sie in schneller Folge mit gut gezielten Kopfschüssen abzuwehren. Trifft der Schütze und erledigt sein Ziel, erhält er im Rundentaktik-Gefecht den verbrauchten Aktionspunkt sofort zurück. So kann er im besten Fall ein Monster nach dem anderen ausschalten - solange Munition und Schussglück reichen.

Die beste Schleichklasse

Der eine XCOM-Squad wird von Elena Dragunova von den Reapern begleitet, der andere vom Skirmisher Mox. Die beiden Unterhändler trumpfen mit ihren jeweiligen Fähigkeiten und Spezialausrüstungen auf.

Elena agiert wie alle Reaper im Schatten-Status und wird dabei nur schwer entdeckt. Selbst nach Abgabe eines Schusses bleibt sie mit hoher Wahrscheinlichkeit vor ihren Feinden verborgen. Zudem kann ihnen Elena Claymore-Minen vor die Füße werfen: Sprengkörper, die auch von den XCOM-Begleitsoldaten durch Beschuss ferngezündet werden können.

Hilfreicher Haken

Der Skirmisher Mox ist mit einem speziellen Handhaken ("Grapple") ausgestattet, mit dem er wahlweise Gegner in seine Reichweite zieht oder sich selbst auf weit entfernte Positionen katapultiert. Schießt Mox mit seiner Bullpup-Waffe auf einen Feind, ist die Kampfrunde für ihn nicht zwangsweise beendet: Verfügt er noch über Aktionspunkte, kann er beispielsweise noch ein zweites Mal feuern.

Writing Bull hat angekündigt, voraussichtlich noch vor dem Release am 29. August ein zweites und dann sehr umfangreiches Preview Let's Play von War of the Chosen auf seinem YouTube-Kanal zu zeigen. Zudem veranstaltet sein Communityforum, in dem fast zweitausend Strategiespieler Mitglied sind, und Publisher 2K Games Germany ein gemeinsames Communityevent, bei dem die User wahlweise auf Seiten von XCOM oder ADVENT gegeneinander antreten.

XCOM 2: War of the Chosen - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.