Origin Sale :

Ich mache es kurz: Für mich ist Battlefield: Bad Company 2 der bislang beste Serienteil und weil es aktuell bei Origin für nur 2,49 Euro im Angebot ist, kann ich es ruhigen Gewissens all jenen ans Herz legen, die diesen Ableger der Battlefield-Reihe noch nicht gespielt haben. Die Aktion - die auch viele weitere rabattierte Battlefield-Spiele umfasst - gilt noch bis 30. August, 19 Uhr.

Battlefield: Bad Company 2 für 2,49€ bei Origin

Origin Sale : Sebastian Stange Sebastian Stange Der Autor
Sebastian Stanges Spielegeschmack zu beschreiben, ist ein wenig so, als würde man versuchen, ein Musical als Excel-Tabelle darzustellen. Der Mann mag alle möglichen Genres, Konzepte und Serien. Vor allem aber will er gut unterhalten sein. Im Shooter-Bereich probierte er bereits alle großen Genrevertreter aus und kommt mit den meisten klar. Ein Call of Duty für den Adrenalinschub in kürzester Zeit oder ein Battlefield für den etwas gemächlicheren Feierabend-Einsatz. Alle Shooter haben ihren Platz in Sebastians Herz. Nur mit Counter-Strike wurde der Mann nie warm.

Gern erkläre ich auch, warum Bad Company 2 für mich das beste Battlefield ist. Dazu muss ich mich aber etwas länger fassen. Denn dafür liefert mir das Spiel nämlich gleich mehrere Gründe. Da wäre etwa die kurzweilige Story rings um die versprengte »Bad Company«, die mich ganz ordentlich bei der Stange hielt. Zudem sind die Levels der Solo-Kampagne schön offen gestaltet. Sie bieten viel Freiraum für eigene Strategien und sind bieten eine tolle Trainingsmöglichkeit für den Mehrspieler.

Battlefield: Bad Company 2 - Solo-Kampagne

Doch die Solo-Kampagne ist für mich eigentlich nur nettes Beiwerk, eine erfreulich solide Zugabe zum eigentlichen Herzstück des Spiels. Der Mehrspieler von Battlefield: Bad Company 2 zählt nämlich zum Besten, was ich jemals in dieser Richtung gespielt habe.

Warum? Weil die Multiplayer-Schlachten meiner Meinung nach super ausbalanciert sind. Das Freischalt-System motiviert und gibt mir Möglichkeiten, meine Spielweise zu finden, ohne dass es mich überfordert. Der Zerstörungsgrad in den Maps wird wohl erst wieder mit Battlefield 1 erreicht und dann erfand dieser Serienteil auch noch meinen Lieblingsmodus: Rush.

Für Rush werde ich Bad Company 2 noch lange dankbar sein, denn dieser Spielmodus ist mein absoluter Favorit in der Spielreihe, insbesondere wenn es darum geht, Maps und Ausrüstung kennen zu lernen.

Denn weil die Schlacht in Rush eine klare Richtung und eine definierte Frontlinie hat, kommt einfach kein Leerlauf auf. Ich weiß, woher die Gegner kommen. Ich kenne mein Ziel. Und doch habe ich genügend Freiraum, meine eigenen Strategien zu verwirklichen und diese tollen Battlefield-Momente zu erleben.

In Battlefield: Bad Company 2 steckt alles drin, was ein Battlefield meiner Meinung nach braucht. Auch die stimmungsvolle Vietman-Erweiterung für das Spiel kann ich empfehlen. Seitdem gab es drei weitere Battlefield-Ableger. Allesamt keine schlechten Spiele, doch keinem gelang es meiner Meinung nach, Bad Company 2 vom Thron zu stoßen. Ich finde, jeder Genrefreund ist es sich schuldig, einmal eine Runde Rush auf Arica Harbour gespielt zu haben. Das haben meine Kollegen übrigens schon vor einer Ewigkeit erledigt. Gott, wie jung die damals waren!