Im Gegensatz zu anderen Herstellern verkürzt Club 3D weder die Platine um mehrere Zentimeter noch verbaut der Hersteller einen eigenen Kühler, sondern hält sich sklavisch an das Referenzdesign von Nvidia. So bleiben die Taktraten bei den bekannten 822/1.644/4.008 MHz und der Speicher ist 1,0 GByte GDDR5-RAM groß. Durch den Originallüfter bleibt auch die Lautstärke auf dem niedrigen Niveau der Nvidia Geforce GTX 560 Ti. Mit Preisen von derzeit ab rund 185 Euro zahlen Sie für die Club 3D Geforce GTX 560 Ti nicht mehr als für Varianten mit anderem Kühlaggregat, die oft lauter aufdrehen als Nvidia-Bauteil.

Club 3D Geforce GTX 560 Ti : Die Club 3D Geforce GTX 560 Ti vertraut voll auf das Referenzdesign von Nvidia - sowohl bei der Optik als auch bei der Leistung. Die Club 3D Geforce GTX 560 Ti vertraut voll auf das Referenzdesign von Nvidia - sowohl bei der Optik als auch bei der Leistung.

Spieleleistung

Ohne Taktsteigerung bleibt die Spieleleistung exakt auf dem Niveau der Referenzkarte von Nvidia. Nahezu alle Titel spielen Sie in maximalen Details in der 24-Zoll-Auflösung 1920x1200 ruckelfrei, bei den meisten Spielen können Sie sogar noch Kantenglättung aktivieren. Call of Duty: Black Ops, F1 2010und Battleforgelaufen selbst mit achtfacher Kantenglättung ohne Ruckler, nur bei Crysissowie Metro 2033kommt die Karte ins Schwitzen und ist mit Anti-Aliasing überfordert. Alles in allem liegt die Leistung auf dem Niveau einer Geforce GTX 470oder Radeon HD 6870. Gegen die Radeon HD 6950verliert die GTX 560 allerdings in jedem Benchmark.

Benchmarks 1xAA / 1xAF

Ohne Kantenglättung oder Texturfilter liefert die Club 3D Geforce GTX 560 Ti im Test für nahezu jedes Spiel genügend Leistung, auch in der 30-Zoll-Einstellung 2560x1600. In 1920x1200 läuft auch Metro 2033 in maximalen Details mit knapp über 30 fps, Crysis liegt minimal darunter. Insgesamt liegt eine Radeon HD 6870 auf einem Niveau mit der Club 3D genau wie die Geforce GTX 470.

Club 3D Geforce GTX 560 Ti :

Battleforge