Sapphire Radeon R9 280X Toxic

Grafikkarten   |   Datum: 16.05.2014
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Sapphire Radeon R9 280X Toxic im Test Extrem übertaktetes 1,1-Kilo-Monster
Produktbeschreibung: Sapphires Radeon R9 280X Toxic basiert auf dem Tahiti-XTL-Chip, der auch die ältere Radeon HD 7970 befeuert. Bei der Toxic-Variante ist sowohl der Grafikkern als auch der 3,0 GByte große Videospeicher werksseitig übertaktet. Dadurch kommt die Sapphire-Karte auf 1.100 MHz statt 1.000 MHz Takt für die GPU und 6.400 MHz statt 6.000 MHz effektivem Takt für den Videospeicher. Um die Kühlung kümmert sich der Tri-X-Kühler mit zwei 90-mm- und einem 80-mm-Lüfter sowie einer Backplate aus Aluminium, die zusätzlich die Stabilität der 31 cm langen Grafikkarte erhöhen soll. Um die Radeon R9 280X Toxic mit genügend Strom zu versorgen, sind zwei 8-Pol-Stecker nötig, die maximale TDP liegt bei 250 Watt. Die Sapphire-Karte unterstützt AMDs Multi-Monitortechnik »Eyefinity« sowie die DirectX-Alternative »Mantle«.

Bilder

Alle Screenshots zu Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Alle Screenshots zu Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Alle Screenshots zu Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Alle Screenshots zu Sapphire Radeon R9 280X Toxic
aktualisiert: 16. Mai 2014, 15:27 Uhr | 10 Bilder

News & Artikel

Sapphire Radeon R9 280X Toxic im Test

Sapphires Radeon R9 280X holt dank Extremkühler und starker Übertaktung alles aus dem R9-280X-Chip heraus. Wie sich Sapphires Radeon R9 280X Toxic im Vergleich zu ähnlich aufgebohrten Karten anderer Hersteller schlägt, lesen Sie im Test. » mehr
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten