Xbox 720 : Microsoft wirft Mediaroom über Bord, um die Xbox 720 auch als TV-Zentrum zu etablieren. Microsoft wirft Mediaroom über Bord, um die Xbox 720 auch als TV-Zentrum zu etablieren.

Zum Thema Xbox One ab 429,99 € bei Amazon.de Microsoft verkauft die TV-Plattform Mediaroom an die skandinavische Mobilfunk- und Multimedia-Firma Ericsson. Damit wirft Microsoft den kompletten externen Internet-TV-Zweig über Bord, um sich voll und ganz auf die Xbox 720 zu fokussieren und diese als Fernsehplattform zu etablieren. Mediaroom ist eine Software-Plattform für Internetfernsehen und dient z.B. als Grundgerüst für das TV-Produkt »Entertain« der Telekom. Weltweit wird Mediaroom von über 11 Millionen Haushalten genutzt.

Wie der Microsoft-Vizepräsident Yusuf Mehdi in seinem Blog schrieb, sei diese Entscheidung ein wichtiger Schritt, die TV-Ausrichtung voll auf die Xbox zu verlagern: »Durch den Verkauf von Mediaroom können wir alle Fernseh-Ressourcen auf die Xbox konzentrieren, um diese zu einem Service zu machen, der alle Entertainment-Produkte aus einer Hand liefert, die die Verbraucher wollen.« Mehdi schreibt die neue Xbox (720) solle alle Gaming-, TV- und andere Unterhaltungs-Leistungen liefern und zwar auf der Konsole selbst, dem Smartphone, Computern und Tablets.

Das Ziel, was die Entwickler und Designer antreibe, sei: »Mit 76 Millionen Xbox 360 Konsolen auf der ganzen Welt und 46 Millionen Xbox Live Mitgliedern, ist es diese Aufgabe, die uns jeden Tag aufstehen und zur Arbeit gehen lässt.« Laut Mehdi werde man bei Microsoft in Zukunft mit einer Reihe von Entwicklerstudios, Netzwerken und Firmen zusammenarbeiten, um die nächste »einfachere, intelligentere und individuellere« Generation den Fernsehens zu ermöglichen.

Die Oberfläche von Smart Glass erinnert stark an die der Xbox 360, wirkt aber aufgeräumter.