Nintendo : Nintendo Switch hat die Anleger nicht sofort überzeugt. In der Folge fällt die Aktie deutlich. Nintendo Switch hat die Anleger nicht sofort überzeugt. In der Folge fällt die Aktie deutlich.

Update 21. Oktober: Ein Trailer, der den Namen und die Konsole zeigt, sonst nichts. Das war die Präsentation des Nintendo Switch, die viele Anleger wenig beeindruckte und mit vielen Fragen zurückließ. Besonders das Spieleangebot und der Preis werden über den Erfolg des Geräts entscheiden, hier muss Nintendo noch Überzeugungsarbeit leisten.

Entsprechend quittierte der Aktienmarkt die Präsentation, das Nintendo-Papier verlor zum Zeitpunkt des Updates 1.765 Yen an Wert, ganze 6,55 Prozent. Die schnelle Milliarde, die Nintendo für einen Tag am Aktienmarkt mehr wert war, ist damit selbstverständlich auch wieder weg.

Nintendo : Wie gewonnen, so zerronnen: Der Aktienkurs vor und nach der Switch-Ankündigung. Wie gewonnen, so zerronnen: Der Aktienkurs vor und nach der Switch-Ankündigung.

Originalmeldung: Nintendo profitiert erneut vom Hype um die eigene Marke und konnte den eigenen Marktwert über Nacht um eine Milliarde Dollar erhöhen. Dafür war nur eins notwendig: Die Ankündigung einer Ankündigung. Und zwar der nächsten Heimkonsole Nintendo NX, die heute in einem nur dreiminütigen Video präsentiert werden soll.

Das reicht laut den Kollegen von Bloomberg allerdings völlig aus, um die Anleger zu verzücken. In kürzester Zeit war die Aktie 4,1 Prozent mehr wert, nach einem leichten Rückgang ist Aktie jetzt bei 26.950 Yen und damit einem Plus von 3,34 Prozent angekommen. Spannend wird dann noch einmal, wie sich der Marktwert nach der tatsächlichen Präsentation entwickelt. Der Trailer wird um 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit veröffentlicht.

Nintendo : Die Nintendo-Aktie kurz nach der Ankündigung der NX-Ankündigung. Die Nintendo-Aktie kurz nach der Ankündigung der NX-Ankündigung.

Die nächste Hypeblase?

Nintendo konnte bereits im Sommer den Marktwert um extrem Werte steigern: Vor dem Release von Pokemon Go lag der Aktienwert bei einem Zähler von 14.380, kurz darauf gab es einen Höhenflug bis 31.770 Yen. Die Blase der Aktionäre musste Nintendo selbst platzen lassen: Nach einer Klarstellung, dass Pokemon Go nicht von Nintendo selbst stammt, verlor die Aktie sofort 17,72 Prozent an Wert.

Den Anlegern war zuvor nicht klar, dass Nintendo kaum am Profit von Pokemon Go beteiligt wird und die Umsatzprognose trotz des riesigen Erfolgs der App nicht angepasst wird. Mit der Ankündigung von Super Mario Run für Mobilgeräte schoss der Aktienwert im September erneut um 13,2 Prozent nach oben.

Die kurzfristigen Sprünge zeigen vor allem eins: Nintendo hat trotz der flauen Wii-U-Generation riesiges Potential, mit NX und Mobile-Apps wieder vorne mitzuspielen. Entsprechend spannend wird die langfristige Entwicklung der Unternehmensaktie.

Nintendo Switch (Nintento NX)
Die Nintendo Switch besteht aus einem mobilen Handheld, einer Docking-Station und einem Grip, an den die beiden Controller-Einheiten (Joy-Cons) angebracht werden.