Zum Thema » Willkommen PlayStation 4! Alle Infos zum Verkaufsstart Playstation 4 ab 323,22 € bei Amazon.de Seitdem die Lebensdauer einer neuen Spielkonsole in etwa gleichauf mit einem neuen Meerschweinchen liegt, will die Anschaffung des Geräts umso besser überlegt sein. Sogar die gängigen Fragen ähneln sich: Was kostet der Unterhalt? Wo bringe ich sie am besten unter? Wie viel Strom verträgt sie? Damit ihr und eure PlayStation 4 beim Verkaufsstart am 29. November in eine glückliche Zukunft starten könnt, oder um überhaupt herauszufinden, ob das Gerät zu euch passt, haben wir die 14 wichtigsten Fragen zur PS4 in diesem FAQ zusammengefasst - und praktischerweise gleich beantwortet.

Aw yeah! Next Gen, Baby! Los, blast mich weg mit den Hardware-Spezifikationen der PS4! Ich will mehr komplizierte Technikkürzel lesen als vor einer bemannten Raumfahrtmission!

Die Konsole hat eine Achtkern AMD-Jaguar-CPU mit 1,6 GHz Taktung, 8 Gigabyte GDDR5 RAM Unified Memory, eine 500 Gigabyte Festplatte und einen speziell angepassten Radeon-Grafikchip der 7000er-Serie. Die Festplatte ist im Gegensatz zur Xbox One leicht austauschbar und lässt sich durch eine andere 2,5 Zoll Platte ersetzen. (Wie das geht, erklären wir hier) All das kostet euch 399 Euro.

Das heißt, die PS4 ist leistungsstärker als die Xbox One, oder?

Auf dem Papier: ja. Beide Konsolen benutzen in etwa den gleichen Hauptprozessor, wobei Microsofts CPU mit 1,75 GHz getaktet ist. Die PS4 wiederum hat einen mehr als doppelt so schnellen Arbeitsspeicher dank GDDR 5 RAM. Einen weiteren Vorteil hat Sony im Hinblick auf den Grafikchip der PS4. Die Pitcairn GPU der PS4 entspricht grob den Chips in AMDs Radeon HD 7870 Grafikkarten und ist grob 50% schneller als die Bonaire GPU der Xbox One, die in etwa einer Radeon 7790 entspricht. Außer im Falle von auf die Hardware maßgeschneiderten First-Party-Spielen wird der Unterschied zwischen den beiden Systemen aber vermutlich minimal ausfallen.

PlayStation 4
Das steckt alles im Karton: Die Konsole, Netzkabel, Headset, HDMI-Kabel, USB-Ladekabel, Controller, Handbuch

Dabei fällt mir ein: Ich habe gelesen, Sony würde Entwickler dafür bezahlen, dass sie ihre Spiele auf Xbox One nur in 720p laufen lassen! Stimmt das?

Erstens: Du liest die falschen Spieleseiten. Am besten bleibst du in Zukunft einfach hier.

Zweitens: Unter den Launch-Titeln war zu beobachten, dass PS4-Spiele öfter in einer höheren Auflösung laufen können, als ihre Xbox-One-Gegenstücke. Die Chancen stehen aber gut, dass es sich dabei nur um Anlaufschwierigkeiten der Entwickler handelt, die den Umgang mit der neuen Hardware erst perfektionieren müssen. In ein paar Jahren dürften die meisten Multiplattformspiele auf beiden Konsolen praktisch identisch aussehen.

Drittens: Falls du wirklich glaubst, Sony würde für sowas Geld ausgeben und alle Entwickler halten dann auch noch dicht, hätten wir in unserem Spamordner noch ein paar echt lukrative Angebote für dich!

Kann ich wenigstens auch in Zukunft Xbox-Spieler auslachen, weil sie für die Nutzung ihrer Multiplayer-Modi extra blechen müssen?

Nein. Auf der PS4 werden Online-Modi ebenfalls nur für Playstation-Plus-Mitglieder verfügbar sein. Laut Sony habe man so viel Geld in die Verbesserung des Onlinedienstes gesteckt, dass es absurd wäre, ihn weiter kostenlos anzubieten.

Na super. Kann ich Playstation Plus irgendwie testen?

In der Erstauslieferung der Playstation 4 ist ein Gutschein für 30 Tage Playstation Plus enthalten. Neben dem Onlinezugang bekommt ihr damit auch die beiden Downloadspiele Contrast und Resogun kostenlos. Resogun, der neue Titel von Housemarque ist ein extrem vielversprechender Arcade-Shooter von den Super Stardust HD Machern. Das Puzzle-Jump'n'Run Contrast hat eine tolle Prämisse: In der ihr die Schatten der Spielwelt mittels Lichtquelle so arrangieren müsst, dass eure kleine Schattenfigur darüber hüpfen kann. Erste internationale Testberichte sind aber wenig begeistert von dem Spiel.