Ausstattung

Wie anfangs erwähnt, fällt die Ausstattung der Zowie EC2 eVo eher spartanisch aus. Als Pro-Gaming-Produkt beworben, bietet die Maus mit vier Tasten und einem Mausrad zwar alles, was ein Spieler wirklich braucht, hat jedoch im Vergleich zu anderen Mäusen dieser Preisklasse kaum Extras zu bieten. Der einzige Luxus besteht in einem beleuchteten Mausrad, das uns im Test aber in erster Linie durch seine starke und präzise Rasterung überzeugt.

Während andere Mäuse mit integriertem Speicher und eigenen Mikroprozessoren auftrumpfen, verfügt die Zowie weder über verschiedene Profile noch andere technische Spielereien. Obwohl oder gerade weil Zowie die EC2 Evo auf den eSport auslegt, hat die Maus auch keine Bewegungskorrektur, die leichte Wellen beziehungsweise Ungleichmäßigkeiten bei Mausbewegungen ausgleicht. Lobenswert ist jedoch, dass der Hersteller zwei zusätzliche, große Ersatz-Gleitpads beilegt. Die Gleitpads haben außerordentlich gute Gleiteigenschaften und halten die Maus zudem sicher in Position – manche andere Mäuse mit kleineren Füßen neigen zum minimalen Kippeln.

Zowie EC2 eVo : Neben der EC2 eVo finden sich noch ein Paar Gleitpads sowie ein Zowie-Aufkleber in der Packung. Neben der EC2 eVo finden sich noch ein Paar Gleitpads sowie ein Zowie-Aufkleber in der Packung.

Handling

Das Design der Zowie EC2 eVO gefällt durch die schlichte Eleganz. Das Handling erinnert dabei an die Microsoft IntelliMouse oder die Razer Deathadder . Beides Mäuse, deren Form sich bereits seit Jahren bei vielen Spielern großer Beliebtheit erfreut. Die Oberfläche der Zowie EC2 eVo ist leicht gummiert, was gerade nach stundenlangem Spielen immer noch perfekten Grip und optimale Kontrolle garantiert. Der Druckpunkt der Tasten ist gut und sehr direkt, lediglich die beiden Daumentasten fühlen sich etwas zu weich an und verschwinden beim Auslösen fast vollständig im Gehäuse, sodass wir die Kanten ihrer Einbuchtung berühren.

Durch ihre ergonomische Form ist die EC2 eVo nur für die rechte Hand geeignet, allerdings passt sie sich Selbiger auch sehr gut an. Die Maus ist mit 98 Gramm relativ leicht, wodurch Unterarm und Handgelenk auch nach stundenlangem Spielen nicht müde werden. Was die Oberflächen angeht, ist die Zowie EC2 zu fast allen Materialien kompatibel. Einzig die nur selten genutzten, transparenten Glaspads stellen den Sensor vor unlösbare Aufgaben.

Zowie EC2 eVo : Wem die Zowie EC2 eVo zu klein ist, kann zur EC1 eVo greifen. Bis auf die Größe ist die baugleich mit der EC2. Wem die Zowie EC2 eVo zu klein ist, kann zur EC1 eVo greifen. Bis auf die Größe ist die baugleich mit der EC2.

Verarbeitung

Die Verarbeitung der Zowie EC2 eVo macht einen hochwertigen Eindruck. Sowohl die Tasten als auch das Gehäuse der Maus überzeugen mit passgenauem Sitz und gleichmäßigen Spaltmaßen. Die Oberfläche der Maus weist auch nach andauernder und intensiver Nutzung keine Abnutzungsspuren auf.

Verarbeitungsschwächen sehen wir allerdings im Kabel. Das ist mit zwei Metern zwar ausreichend lang, jedoch nicht ummantelt und wirkt im Vergleich zu dem von anderen optischen Mäusen wie der Roccat Savu oder der Logitech G400 doch sehr billig. Bei dem von uns getesteten Modell strahlt zudem das Licht des Infrarotsensors nach vorne durch die Maustasten. Das kann in einem abgedunkelten Raum stören.

Zowie EC2 eVo : Das Mausrad leuchtet entsprechend der eigestellten Abtastrate in rot, lila oder blau. Das Mausrad leuchtet entsprechend der eigestellten Abtastrate in rot, lila oder blau.