Microsoft : Der Ultra Mobile PC ist jetzt schon ein Alleskönner, kann aber keine 3D-Grafik. Der Ultra Mobile PC ist jetzt schon ein Alleskönner, kann aber keine 3D-Grafik. Microsoft hat es jetzt eilig: Laut einem Bericht des Nachrichtendienstes Bloomberg will der Redmonder Konzern noch vor Weihnachten einen portablen Medienplayer auf den Markt bringen.

Ob es mehr in die Richtung iPod oder Sony PSP geht, ist noch unklar. Wie die Seattle Times jetzt erfahren hat, soll das Gerät unter dem Xbox-Label verkauft werden, was auf einen größeren Spiele-Schwerpunkt schließen lässt. Es kann aber auch sein, dass Microsoft dem Käufer die Wahl lässt: So berichtet die Seattle Times, dass Microsoft eine komplette Produktlinie plant. Unterwegs Musik hören, Video schauen und spielen sind aber nicht die einzigen Einsatzgebiete: Als weitere Anwendungsmöglichkeiten der neuen Maschine nennt die Zeitung Kommunikation über Wireless Lan und Surfen im Internet.

Schon länger bekannt ist, dass das neue Gerät Wireless Lan unterstützen wird, was Apples iPods bislang nicht können (siehe News). Dadurch wird es möglich sein, Musik ohne einen Computer herunter zu laden oder sich mit anderen Geräten des selben Typs zu verbinden. Ein hochwertiger Bildschirm soll zudem das Anschauen von Videos auf dem portablen Gerät erträglich machen.