Nokia : Nokia, insbesondere bekannt als Mobiltelefon-Hersteller, wird demnächst das Multimedia- und Photohandy N93 auf den Markt bringen. Obwohl schon sehr viel über die Funktionen des Geräts bekannt ist, so tauchen jetzt erste Informationen darüber auf, welche Grafikhardware Nokia verwenden könnte. Laut dem Inquirer soll ein Chip mit dem Namen Omap 2 der Firma Texas Instruments verwendet werden. Dieser wiederum setzt auf den PowerVR MXB-Kern, der die Handygrafik über die Open ES 1.1-Schnittstelle beschleunigt. So soll auch eine Handheld-Version von Quake 3 spielbar sein. Das Nokia N93 soll ab diesem Monat für rund 640 Euro (ohne Vertragsabschluss) zu erstehen sein.