Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Grafikkarten-Preise steigen - Zu wenig 40nm-Grafikchips

Nach wie vor ist der Auftragshersteller TSMC nicht in der Lage, ausreichend Grafikchips in 40nm zu liefern.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 27.02.2010 ; 11:39 Uhr


Grafikkarten-Preise steigen : Grafikkarten-Neuheiten[03] Grafikkarten-Neuheiten[03] Die Ausbeute bei TSMC soll trotz weniger Fehlern bei der Herstellung noch immer zu niedrig sein und laut TSMC dürfte sich daran auch vor Mai wenig ändern.

Durch die geringe Menge an Grafikchips steigen deren Preise an. Zusammen mit den ebenfalls steigenden Preisen für Grafikspeicher sorgt dies dafür, dass auch Grafikkarten bald teurer werden. Wie DigiTimes meldet, sollen Asus, MSI, Gigabyte und Tul bereits Preisanhebungen von 5 bis 10 Prozent planen.

Ob und wann sich dies wirklich auf die Endkundenpreise auswirkt, ist unklar. Sobald Nvidia mit seinen neuen Geforce-Karten in ausreichenden Mengen auf den Markt kommt, dürfte die Konkurrenz eher für sinkende Preise sorgen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

Diesen Artikel:   Kommentieren (7) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar mh0001
mh0001
#1 | 28. Feb 2010, 11:36
Ich würde mir ja gerne eine 5870 kaufen, sehe es aber nicht ein, (über) 100€ mehr als vor ein paar Monaten dafür bezahlen zu sollen.
Auch die 5850, der "Preis-Leistungs-Hit", war nur so ein Hit, weil man bei den Tests den damaligen Verkaufspreis von ca. 205€ bewertete. Für die jetzigen 315€, würde das Preis-Leistungs-Verhältnis wohl eher gegen MANGELHAFT tendieren.
Klar bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis, aber wie da überhaupt noch Nachfrage vorhanden sein soll, wenn der Preis so arg viel höher ist als vor nem halben Jahr, verstehe ich nicht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar hawk2206
hawk2206
#2 | 28. Feb 2010, 12:08
Ich verstehe nicht, warum AMD nicht bei Globalfoundries produzieren lässt. So lange, wie sich das jetzt hinzieht, hätte man schon über einen Wechsel des Herstellers nachdenken können und müssen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Mr.Uhu
Mr.Uhu
#3 | 28. Feb 2010, 12:31
Zitat von hawk2206:
Ich verstehe nicht, warum AMD nicht bei Globalfoundries produzieren lässt. So lange, wie sich das jetzt hinzieht, hätte man schon über einen Wechsel des Herstellers nachdenken können und müssen.


Weil Globalfoundries erst einmal die Produktion anpassen muss. Das ist aber laut den Plänen von AMD/ATI bereits in Arbeit. Man soll sich mit der HD6XXX auf eine Produktion bei Globalfoundries freuen.

Ist ja dann auch optimal für AMD/ATI wenn sie ihre eigenen Grafikkarten in ihren eigenen Fabs herstellen. Dann hängt es bei schlechter Ausbeute nicht von 3. ab^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar mh0001
mh0001
#4 | 28. Feb 2010, 13:19
Zitat von Mr.Uhu:

Ist ja dann auch optimal für AMD/ATI wenn sie ihre eigenen Grafikkarten in ihren eigenen Fabs herstellen. Dann hängt es bei schlechter Ausbeute nicht von 3. ab^^


Dann gibts aber keinen Sündenbock mehr, dem man im Zweifel die Schuld zuschieben kann...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar TigerX
TigerX
#5 | 28. Feb 2010, 14:44
Zitat von mh0001:
Auch die 5850, der Preis-Leistungs-Hit, war nur so ein Hit, weil man bei den Tests den damaligen Verkaufspreis von ca. 205€ bewertete. Für die jetzigen 315€, würde das Preis-Leistungs-Verhältnis wohl eher gegen MANGELHAFT tendieren.
?

Die oberen HD5er (egal ob HD5870/50) sind die schnellsten Singlecore Grakkas der Welt. Wie kann man da von einem Preis/Leistungs Verhältnis in Mangelhaft sprechen? Das ist High End, dafür wären sogar 5/600€ für die HD5870 oder 400€ für die HD5850 völlig ok. Denn drüber gibt es nix schnelleres. Bei den G80ern wie der Ultra hat keiner rumgeheult... Vielleicht ist das Preisleistungsverhältniss für DICH (mich eingeschlossen) mangelhaft weil sie einfach nur viel Kostet (aber wir sie wollen), aber Grundsetzlich ist der Preis (wie hoch dieser auch ausfallen soll) für die Schnellste Grakka am Markt immer gerechtfertigt. Die HD5850 übertrifft jede NV abgesehen von den Zweikerner Monstergerüst, sie kommt ebenfalls auch an die HD4870X2 heran! Dafür kann man viel verlangen.

Diese Grakkas sind vor allem für HD Gaming bestimmt, wer will denn diese in ner Auflösung von 1280er betreiben? D.h. wiederum die die sich ordentliche HD Monitore etc. Leisten können sollen nicht rumheulen wenn Sie die schnellsten Grakkas der Welt sich nicht leisten können/wollen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar sternbach
sternbach
#6 | 28. Feb 2010, 19:40
... und ich dachte ursprünglich, dass ich meine 5870 vapor-x vor weihnachten zu teuer gekauft hatte ...

hoffe für uns alle, dass sich die situation am graka markt bald wieder entspannt ...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar squieky
squieky
#7 | 28. Feb 2010, 22:06
Künstliche Preistreiberei. Warum sollte sich die Ausbeute auf einmal ändern? Der größte Andrang bestand bei Release und da ging es doch.
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Grafikkarten > Grafikkarten-Preise steigen
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten