Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Nvidia Geforce GT 600 - Umbenannte ältere Geforce-Grafikkarten im Handel

Im Handel sind »neue« Geforce-Grafikkarten aufgetaucht, die tatsächlich nur ältere Modelle mit neuen Bezeichnungen sind.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 16.05.2012 ; 14:20 Uhr


Nvidia Geforce GT 600 : Die Geforce GT 630, die im Handel zu finden ist. Die Geforce GT 630, die im Handel zu finden ist. Im Handel sind inzwischen mehrere Modelle augenscheinlich neuer Geforce-Grafikkarten gelistet. Es handelt sich dabei um die Grafikkarten Geforce GT 610, Geforce GT 62 0 und Geforce GT 630, die Anhand der 600er-Modellnummer den Eindruck erwecken könnten, die gehörten zur neuen Geforce-Generation mit Kepler-Grafikchip.

Tatsächlich handelt es sich aber um höchstens leicht veränderte Grafikkarten der letzten Generation. So steckt hinter der Geforce GT 610 nur eine Geforce GT 520, die Geforce GT 620 ist eine umbenannte Geforce GT 430 und die Geforce GT 630 entspricht der Geforce GT 440. Relativ einfach erkennbar sind die Umbenennungen durch den Support für PCI-Express 2.0, während die neuen Kepler-Grafikchips bereits PCI-Express 3.0 unterstützen.

Noch verwirrender werden die Umbenennungen allerdings dadurch, dass Nvidia beispielsweise auch eine komplett andere Geforce GT 630 OEM für PC-Hersteller anbietet, die tatsächlich einen Kepler-Grafikchip besitzt. Die Geforce GT 640 OEM ist sogar sowohl mit alten als auch neuen GPUs erhältlich.

Diesen Artikel:   Kommentieren (22) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#1 | 16. Mai 2012, 14:29
und schon wieder diese umbenennungsschweinerei!

aber wenn halt immer wieder leute drauf reinfallen. aber in dem leistungsniveau sollte man sich eigentlich eh nciths kaufen.
rate (24)  |  rate (0)
Avatar hoodie
hoodie
#2 | 16. Mai 2012, 14:31
Warum haben sie nicht noch ein paar Buchstaben druntergemixt oder Subtitel? GeForce xTra 610 GT Extended II: Resurrection (limited) Pro. Oder noch besser einfach mal auf die Tastatur gehauen: GeForce Uhjkgfas98. Ich seh' da keinen Bezug zwischen Produkt und Namen mehr...
rate (30)  |  rate (0)
Avatar Redgirlfan
Redgirlfan
#3 | 16. Mai 2012, 14:37
Alle jahre wieder das gleiche, allerdings ist das bei ´Karten dieser Leistungsklasse egal die Taugen sowieso höchstens für Multimedia
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Clawhammer
Clawhammer
#4 | 16. Mai 2012, 14:38
Man denke mal an die ATI Radeon 9000 :D
Kennt jemand noch einen älteren zwischenfall der gleichen?
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Morrich
Morrich
#5 | 16. Mai 2012, 14:46
Auf dem Leistungsniveau kaufen eh nur die Leute, die sowieso keine Ahnung haben was sie da kaufen. Da werden Komplettsysteme gekauft, weil sie preislich attraktiv erscheinen und da sind solche Krücken eben drin.

Hauptsache große Zahlen stehen drauf. Dass ein Auto aber auch nicht schneller fährt, nur weil statt nem 40 Liter n 60 Liter Tank drin steckt und eine Graka mit 2GB VRAM nicht mehr Leistung bringt als eine mit 1GB VRAM, das schnallen halt viele nicht.

Und daher isses im Grunde auch völlig egal ob NVidia diesen Leuten alten Kram andreht oder nicht. Sie wollen es doch gar nicht wissen und sind fro wenn ihre Komplett PC Krücken überhaupt laufen.
rate (8)  |  rate (4)
Avatar Cabeleira
Cabeleira
#6 | 16. Mai 2012, 14:46
Zitat von hoodie:
Warum haben sie nicht noch ein paar Buchstaben druntergemixt oder Subtitel? GeForce xTra 610 GT Extended II: Resurrection (limited) Pro. Oder noch besser einfach mal auf die Tastatur gehauen: GeForce Uhjkgfas98. Ich seh da keinen Bezug zwischen Produkt und Namen mehr...


Genau das wollen sie in diesem Marktsegment bezwecken: Maximale Verwirrung beim Kunden.

Diese Karten werden in erster Linie in OEM-PCs eingesetzt werden und da soll der Käufer im Idealfall überhaupt nicht verstehen, was er kauft.

Eine extrem kryptische Bezeichung gibt dem PC-Hersteller mehr Freiraum beim bewerben seiner Produkte und suggeriert beim Kunden den Einsatz von extrem komplizierter und teurer Hardware.

Die Käufer verlieren da sehr schnell den Überblick, haben kaum (Preis-)Vergleichsmöglichkeiten, geschweige denn Erfahrungsberichte oder Reviews und kaufen dann schließlich das Schaf im Wolfspelz.


Zitat von Redgirlfan:
Alle jahre wieder das gleiche, allerdings ist das bei ´Karten dieser Leistungsklasse egal die Taugen sowieso höchstens für Multimedia


Wobei selbst dafür eine APU die deutlich bessere Wahl ist. In meinen Augen haben diese Karten keine Daseinsberechtigung.

Nvidias Partner wollen nur ihre Lager leeren. Versierte Kunden lassen diesen Hardwareschrott links liegen.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar revO_m
revO_m
#7 | 16. Mai 2012, 15:00
Zitat von Morrich:
Auf dem Leistungsniveau kaufen eh nur die Leute, die sowieso keine Ahnung haben was sie da kaufen. Da werden Komplettsysteme gekauft, weil sie preislich attraktiv erscheinen und da sind solche Krücken eben drin.

Hauptsache große Zahlen stehen drauf. Dass ein Auto aber auch nicht schneller fährt, nur weil statt nem 40 Liter n 60 Liter Tank drin steckt und eine Graka mit 2GB VRAM nicht mehr Leistung bringt als eine mit 1GB VRAM, das schnallen halt viele nicht.

Und daher isses im Grunde auch völlig egal ob NVidia diesen Leuten alten Kram andreht oder nicht. Sie wollen es doch gar nicht wissen und sind fro wenn ihre Komplett PC Krücken überhaupt laufen.
So egal auch wieder nicht. Die haben entweder anderes zutun als sich mit Grafikkarten zu beschäftigen oder die interessiert es nicht. Das heisst ja dann nicht, dass man diese Leute "abzocken" darf.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Morrich
Morrich
#8 | 16. Mai 2012, 15:19
Zitat von revO_m:
So egal auch wieder nicht. Die haben entweder anderes zutun als sich mit Grafikkarten zu beschäftigen oder die interessiert es nicht. Das heisst ja dann nicht, dass man diese Leute "abzocken" darf.


Sie werden doch gar nicht abgezockt!

Solche Leute kaufen sich doch eh keine neue Grafikkarte als einzelnes Gerät, sondern höchstens direkt nen neuen PC, wenn der Alte ihnen nicht mehr genügt.

Und in dem neuen PC muss halt auch wieder ne neue Grafikkarte drin sein. Die bezahlen sie also so oder so mit, egal ob die nun wirklich neu und schneller ist, oder ob sie was altes ist was kaum oder gar keine Mehrleistung bietet.

Abzocke ist es lediglich im Retail Bereich, wo man einzig die Graka kauft um eine alte zu ersetzen.
Wenn man da dann wieder das Gleiche bekommt, wie man zuvor hatte, ist das natürlich mies, da stimme ich zu.

Wobei man selbst da nicht abgezogen werden kann, wenn man seinen Kopf einschaltet.
Hatte man schon eine GT520 als Graka drin, dann kauft man sich keine GT620 oder GT630 für 50-60€ und ersetzt die alte Karte damit.
Denn schon anhand der Tatsache, dass es sich hier ja nur um das "neue" Modell auf gleichem Leistungsniveau innerhalb der neuen Generation handelt, sollte einem klar machen, dass man da kaum Mehrleistung bekommen kann und das Geld sinnlos ausgegeben wäre.

Ich bin nicht für dieses Umlabeln alter Grafikkarten, ganz und gar nicht. Aber solange es in diesem Leistungsbereich stattfindet, wird sich kaum jemand drüber beschweren, weil diese Karten eine Käuferschicht ansprechen sollen, die sich eh nicht drum schert.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar PG89
PG89
#9 | 16. Mai 2012, 15:20
Geil,die Karte ist gekauft!!!
rate (6)  |  rate (0)
Avatar aForce
aForce
#10 | 16. Mai 2012, 15:34
@Redaktion, ich warte auf die Benchmarks
rate (0)  |  rate (2)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 01.08.2014
00:01
Donnerstag, 31.07.2014
19:58
19:02
18:26
17:38
16:58
16:53
16:41
16:22
15:35
14:55
14:35
13:54
13:42
13:20
12:46
12:37
11:35
11:02
10:39
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Grafikkarten > Nvidia Geforce GT 600
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten