Illegales Filesharing : Ein Weblog, das seit Jahren über Fernsehserien und Filme informierte und entsprechende Download-Links veröffentlichte, hat den Forderungen der Rechteinhaber entsprochen und alle Links zu illegalen Angeboten zum Download von Fernsehserien oder Filmen entfernt. Auch die Kommentare von Nutzern wurden deaktiviert, da diese oft für die Veröffentlichung entsprechender Links genutzt wurden.

Wie Torrentfreak berichtet, hat RLSlog allerdings eine andere Möglichkeit gefunden, seine Besucher weiterhin mit den gesuchten Informationen zu versorgen, die die Rechteinhaber vor Probleme stellen könnte. Das Berichten über die Download-Szene und deren Veröffentlichungen ist laut dem Bericht an sich nicht illegal und wird daher auch fortgesetzt. Doch statt wie bisher direkt auf andere Seiten zu verlinken, nutzt das Blog nun den aufgrund der Szenekürzel recht eindeutigen Dateinamen der entsprechenden Videos und verlinkt zu einer entsprechenden Google-Websuche.

Dort werden dann sogar noch mehr Download-Möglichkeiten gefunden als bisher auf dem Blog veröffentlicht wurden. Laut Torrentfreak müssten die Rechteinhaber nun für jede einzelne Datei einen Löschantrag bei Google stellen.