Vodafone & Kabel Deutschland : Tausende Vodafone-Kunden hatten viele Stunden keinen Internet-Zugang. (Foto: escapechen/pixelio.de) 16:9 Tausende Vodafone-Kunden hatten viele Stunden keinen Internet-Zugang. (Foto: escapechen/pixelio.de) 16:9

Update: Wie Golem meldet, können von dem langen Ausfall der Telefon- und Internet-Dienste von Vodafone und Kabel Deutschland betroffene Kunden im Einzelfall Schadensersatz erhalten. Dazu müssten sich die Kunden an Vodafone wenden, falls ihnen tatsächlich Kosten oder ein Schaden entstanden wären. Dann werde der Einzelfall geprüft.

Allerdings sehen die AGB von Vodafone auch nur eine Verfügbarkeit von 98,5 Prozent im Jahresmittel vor, so dass kleinere Ausfälle davon abgedeckt wären. Während Selbständige, denen vielleicht ein Online-Auftrag entgangen ist, durchaus eine Chance auf Schadensersatz haben, dürfte das auf Nutzer, die nur einige Stunden kein Internet hatten, nicht zutreffen, so die Verbraucherschützerin Carola Elbrecht vom Verbraucherzentrale Bundesverband.

Quelle: Golem

Update: Seit gestern Nachmittag 15 Uhr sollen laut Vodafone alle Störungen wieder behoben sein, wie das Unternehmen in einer Mitteilung bekanntgab. Die genaue Ursache ist nach wie vor nicht bekannt, doch laut der Stellungnahme wurde in »Rechenzentren Hardware neu gestartet und auch Komponenten ausgetauscht«.

Allerdings häufen sich bei allestörungen.de seit heute Morgen erneut Meldungen über Probleme mit dem Internetanschluss über Kabel Deutschland, das zu Vodafone gehört. Einzelne Nutzer melden auch, dass sie immer noch weder Telefon noch Internet verwenden können. Ganz behoben scheinen die Probleme also auch heute noch nicht zu sein.

Quelle: allestörungen.de

Originalmeldung: Seit gestern Abend gegen 17 Uhr kam es zu Ausfällen bei Vodafone und dem zum Unternehmen gehörenden Anbieter Kabel Deutschland, von dem insgesamt mehr als 1,8 Millionen Kunden betroffen waren. Viele Kunden berichteten über komplette Ausfälle von Internet- und Telefon-Verbindungen. Das TV-Angebot von Kabel Deutschland war hingegen nicht betroffen.

Inzwischen scheinen die Probleme zwar etwas abgenommen zu haben, doch laut Vodafone waren heute Morgen noch immer 250.000 Kunden von Störungen betroffen. Manche Kunden berichten darüber, dass einige Webseiten oder Online-Dienste erreichbar sind, andere hingehen nicht. Außerdem gibt es bei vielen noch teilweise funktionierenden Verbindungen sehr hohe Paketverluste.

Die Ursache war zunächst nicht klar, später gab Vodafone ein Problem »im Rechnerverbund in Frankfurt am Main und Berlin« als Grund an. Im offiziellen Forum von Vodafone heißt es in einem Eintrag von gestern Abend, dass die Auswirkungen der Probleme zumindest für die Internetdienste »reduziert« werden konnten, die Telefonie-Dienste jedoch noch immer eingeschränkt wären.

Auf der Webseite allstörungen.de ist zu sehen, wie die gemeldeten Störungen am Abend sehr stark anstiegen und im Laufe des Abends deutlich abnahmen. Allerdings scheinen die Meldungen seit heute Morgen wieder anzusteigen, so dass der Rückgang wohl zu einem gewissen Teil schlicht der Nachtruhe der Kunden zuzuschreiben ist. Bei manchen Kunden hält der Ausfall inzwischen mehr als 12 Stunden an, andere hingegen melden, dass ihre Internet-Verbindung nun wieder funktioniert. Wie lange es dauern wird, bis alle Störungen behoben sind und auch die Telefonie-Dienste von Vodafone wieder erreichbar sind, ist noch nicht klar.

Quelle: allestörungen.de, Vodafone