Microsoft : Spiele werden in Zukunft nicht mehr mit MS-Punkten gekauft, sondern direkt mit Echtgeld. Spiele werden in Zukunft nicht mehr mit MS-Punkten gekauft, sondern direkt mit Echtgeld.

Microsoft hat auf der Pressekonferenz auf der diesjährigen E3 bekannt gegeben, dass die Ära der Microsoft-Punkte als Bezahlmedium zu Ende geht. Man werde die MS-Punkte als universelle Währung abschaffen und auf die jeweilige echte Währung umstellen.

Außerdem wurde angekündigt, dass Besitzer eines Xbox Live Gold Accounts diesen in Zukunft mit Familienmitgliedern teilen können. Der Account soll damit für den ganzen Haushalt gelten. Wie genau dies umgesetzt wird, ist bisher noch unklar.

Der Gold Account soll weiterhin attraktiver gemacht werden, indem Inhaber jeden Monat zwei Titel gratis herunterladen können - und zwar bereits ab 1. Juli 2013. Die ersten beiden Titel im Programm sind Assassin's Creed 2 und Halo 3 .

Mehr zum Event auf unserer E3-Themenseite.