Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Blu-ray-Nachfolger mit 300 GByte - Sony und Panasonic arbeiten an neuem Standard

Sony und Panasonic wollen zusammen an einem neuen Standard für optische Medien mit 300 GByte pro Scheibe arbeiten, der schon Ende 2015 marktreif sein soll.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 29.07.2013 ; 14:30 Uhr


Blu-ray-Nachfolger mit 300 GByte : Sony und Panasonic wollen optische Medien mit 300 GByte pro Disc entwickeln. Sony und Panasonic wollen optische Medien mit 300 GByte pro Disc entwickeln.

Vor rund fünf Jahren war sich Sony noch sicher, dass Blu-ray der letzte Standard für optische Medien sein wird, während in letzter Zeit vor allem die Cloud als Speicherplatz der Zukunft gehandelt wurde. Doch wie Sony und Panasonic nun bekanntgeben, werden die beiden Unternehmen gemeinsam an einem neuen Standard für optische Medien mit mindestens 300 GByte pro Scheibe arbeiten.

Die Entwicklung soll bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein. Gedacht sind die neuen Medien laut der Pressemitteilung für langfristige Datenspeicherung und für Archive, die mit immer größeren Datenmengen zurecht kommen müssen. Optische Medien sind gegen Staub und Wasser geschützt und können auch Temperaturänderungen und Feuchtigkeit ohne Datenverlust überstehen.

Außerdem könne man mit einem neuen optischen Format sicherstellen, dass mit den neuen Geräten auch die bisher üblichen Standards verwendet werden können.

Diesen Artikel:   Kommentieren (123) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 13 weiter »
Avatar Wirago
Wirago
#1 | 29. Jul 2013, 14:38
Ich mag ja was das angeht etwas old-School sein, aber hat sich denn die BluRay schon soweit durchgesetzt als dass man einen neuen "Standard" baut obwohl der vorherige Standard noch nicht so richtig zum Standard wurde?
rate (49)  |  rate (17)
Avatar Yash
Yash
#2 | 29. Jul 2013, 14:39
Wann sterben diese Dinger endlich aus...
rate (10)  |  rate (76)
Avatar ThreeL
ThreeL
#3 | 29. Jul 2013, 14:39
Das ist schlichtweg unnötig, Blurays sind groß genug. Warum sollten sich 300 Gig Scheiben als Standard durchsetzen?
rate (8)  |  rate (83)
Avatar Linguist
Linguist
#4 | 29. Jul 2013, 14:45
Zitat von ThreeL:
Das ist schlichtweg unnötig, Blurays sind groß genug. Warum sollten sich 300 Gig Scheiben als Standard durchsetzen?


Schonmal was von 4K gehört? Dafür sind Blu-Rays eben nicht mehr groß genug.
rate (74)  |  rate (4)
Avatar drjens
drjens
#5 | 29. Jul 2013, 14:46
Zitat von rob81:
Mir wären Lesegeräte lieber, die keine Scheibenrotation erfordern würden. Der Lärm nervt einfach, vor allem wenn man TV schaut. Dann könnte man sich auch den inneren Kreis schenken und hätte extra Ecken.

Da passen dann garantiert 500GB drauf.

Dann gäbe es eigentlich nur noch Halbleiterspeicher (Magnetspeicher lasse ich jetzt mal außen vor), aber soweit ist die Technik noch nicht, Spiele auf Halbleiterspeichern zu vermarkten.
rate (16)  |  rate (0)
Avatar Alucard0o
Alucard0o
#6 | 29. Jul 2013, 14:47
Zitat von ThreeL:
Das ist schlichtweg unnötig, Blurays sind groß genug. Warum sollten sich 300 Gig Scheiben als Standard durchsetzen?


Nein bei HRD EE alle 3 teile, hat man 28 blue rays, alles auf einer scheibe wäre der hammer.
rate (29)  |  rate (1)
Avatar Gokuda93
Gokuda93
#7 | 29. Jul 2013, 14:47
Die Blu-ray ist doch jetzt immer noch kein Standart, es kommt doch immer noch alles auf DVD raus weil die meisten noch kein Blu-ray Player haben.
rate (23)  |  rate (18)
Avatar Bethoniel
Bethoniel
#8 | 29. Jul 2013, 14:49
Interessant wäre das nur für Archive die Daten wirklich langfristig, sprich über Generationen, erhalten sollen. Und da stellt sich dann auch wieder die Frage der Haltbarkeit, ich weiß nicht wie das bei Blurays ist, aber optische Datenträger haben normalerweise eine Organische Schicht die sich irgendwann abbaut, zudem das die Disks verschleißen und mit steigender Kapazität auch die Empfindlichkeit gegenüber Verschleiß und Schäden steigt.

Für den Ottonormal Verbraucher dürfte sich die Relevanz eines langfristigen Speichermediums in grenzen halten. Wenn ich bedenke wie Teuer das brennen von Blurays ist, dann will ich auch garnicht wissen wie viel das kostet. Für die meisten Verbraucher dürfte eine externe Festplatte oder eine NAS mit RAID5 oder RAID10 deutlich günstiger sein.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar XSedi
XSedi
#9 | 29. Jul 2013, 14:51
alles nach den Floppy´s waren too much :p
rate (16)  |  rate (6)
Avatar drjens
drjens
#10 | 29. Jul 2013, 14:54
Zitat von Gokuda93:
Die Blu-ray ist doch jetzt immer noch kein Standart, es kommt doch immer noch alles auf DVD raus weil die meisten noch kein Blu-ray Player haben.

Das liegt aber an den PC-Herstellern, die ihre Rechner noch mit DVD-Laufwerk verkaufen und nicht mit BluRay
rate (15)  |  rate (2)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 21.08.2014
13:24
13:11
12:52
12:44
12:22
11:51
11:44
11:33
11:03
10:58
10:45
10:39
10:25
09:44
09:17
08:28
08:26
08:16
Mittwoch, 20.08.2014
19:02
18:56
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Laufwerke > Blu-ray-Nachfolger mit 300 GByte
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten