Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

AMD - Preissenkungen und eine neue CPU

AMD senkt einige CPU-Preise und führt bei dieser Gelegenheit einen neuen Prozessor für die Einstiegsklasse ein.

Von Dennis Ziesecke |

Datum: 02.02.2013 ; 17:23 Uhr


AMD : Überraschend bekommt AMDs ältere Regor-Produktreihe Zuwachs: Das neu vorgestellte Dualcore-Modell Athlon II X2 280 erscheint mit 3,6 GHz Taktfrequenz. Diese CPU nutzt die ältere K10-Architektur und wird in 45 nm gefertigt. Der X2 280 taktet gegenüber dem bisher schnellsten Prozessor der »Regor«-Reihe, dem X2 270, mit 200 zusätzlichen MHz, die TDP verbleibt aber bei 65 Watt. Allerdings wird der Athlon II X2 280 seinen Vorgänger wahrscheinlich komplett beerben, da dieser in aktuellen Preislisten nicht mehr geführt wird. Den Preis des X2 280 gibt AMD mit 49 US-Dollar an, dabei handelt es sich allerdings um den Einkaufspreis für Händler bei Abnahme von mindestens 1000 Prozessoren. Weiteren Zuwachs dürfte die Athlon II X2 Serie angesichts der preiswerter zu fertigenden Modelle in 32 un 28 nm wohl nicht mehr bekommen.

Meldungen von einem neuen FX-4130 auf Basis der neuen Piledriver-Rechenkerne dürften sich als falsch herausstellen - offenbar hat AMD für diese auf zwei Bulldozer-Modulen basierenden Prozessor nur eine falsche Modellnummer und einen neuen Preis angegeben. Der Preis liegt nach der aktuellen Preissenkung bei 101 US-Dollar (für Händler, bei Abnahme von 1.000 Stück) und sinkt damit um etwa zehn Prozent.

Ebenfalls im Preis fallen die Preise der Llano-CPU A6-3500 sowie des Athlon II X4 645 um jeweils etwa 12 Prozent auf 59 beziehungsweise 77 US-Dollar - ebenfalls für Händler bei Abnahme von mindestens 1.000 Prozessoren.

Diesen Artikel:   Kommentieren (18) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Zwuckel
Zwuckel
#1 | 02. Feb 2013, 17:50
Ebenfalls im Preis fallen die Preise der Llano-CPU A6-3500 sowie [...]

n/c
rate (2)  |  rate (13)
Avatar badtaste21
badtaste21
#2 | 02. Feb 2013, 18:29
Zitat von Bonzen:
AMD muss es schaffen sonst hat Intel ein Monopol und kann die Preise selbst bestimmen.


Nur allein über den Preis geht das aber leider nicht.

Es bringt ja nichts wenn die AMD CPUs günstiger sind, aber die Intels fürs gleiche Geld eben doch schon mehr leisten.
AMD muss die Kurve kriegen, bei Preis und Leistung. Wobei ich ehrlich sagen muss das ich da einigermaßen zuversichtlich bin, das sie wenigstens nicht vom Markt verschwinden.

edit: ein bisschen Eigeninteresse schwingt da bei mir natürlich auch immer mit. Ich habe noch ein Sockel AM3+ board und es wäre fatal wenn AMD eine neue CPU bringt die nicht mehr für diese Sockel geeignet ist und Intel hinterhängt ! Dann wäre ja wohl klar das sich jeder der nicht einem Markenzwang unterliegt zu Intel greift (wenn schon ein neues board ehr muss).
rate (10)  |  rate (5)
Avatar Razortec
Razortec
#3 | 02. Feb 2013, 19:05
Zitat von Bonzen:
AMD muss es schaffen sonst hat Intel ein Monopol und kann die Preise selbst bestimmen.


Wenn es sich als wahr herausstellen sollte, das AMD die neuen Konsolen von Sony und Microsoft wirklich bestückt und damit Millionen CPU/GPU´s verkauft, würde sich das sicherlich positiv auf die Geschäftszahlen auswirken und damit, hoffentlich, Geld freiwerden für die Entwicklung besserer Desktop CPU`s.
rate (16)  |  rate (1)
Avatar goldenxx
goldenxx
#4 | 02. Feb 2013, 19:14
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Pu244
Pu244
#5 | 02. Feb 2013, 20:30
Zitat von Razortec:

Wenn es sich als wahr herausstellen sollte, das AMD die neuen Konsolen von Sony und Microsoft wirklich bestückt und damit Millionen CPU/GPU´s verkauft, würde sich das sicherlich positiv auf die Geschäftszahlen auswirken und damit, hoffentlich, Geld freiwerden für die Entwicklung besserer Desktop CPU`s.


Abwarten, MS und Sony werden garantiert knallhart verhandelt und das letzte bisschen rausgequetscht haben. Wie sehr es sich für AMD lohnt bleibt abzuwarten.

Zitat von goldenxx:
Abnahme von 1000 Stück. Man sollte die Einzelhändler nen bisschen besser Unterstützung...


Glaubst du im ernst AMD gibt sich groß mit Händlern ab die nur 10-20 (wenn überhaupt) Exemplare pro CPU bestellen? Die wenden sich an Großhändler deren Geschäft es ist solche kleinen zu versorgen. Ich weiß zwar wie es jetzt ist, aber früher hat Intel Bestellungen erst ab 10.000 CPUs aufwärts angenommen und zwar pro CPU-Typ
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Deathproof
Deathproof
#6 | 02. Feb 2013, 21:18
Zitat von Pu244:

Abwarten, MS und Sony werden garantiert knallhart verhandelt und das letzte bisschen rausgequetscht haben. Wie sehr es sich für AMD lohnt bleibt abzuwarten.


Und du glaubst wirklich das AMD es aus nächstenliebe macht?
Natürlich wird AMD Geld damit verdienen, vielleicht nicht am anfang aber die ausbeute wird besser werden und auch sonst hat das vorteile für AMD.
Das normale Geschäft ist auch immer mit Risiken verbunden welche CPUs man als nächstes Bauen lässt um ausgelasstet zu sein, wenn man da die falschen entscheidungen trifft hat man schnell mal zuviel Kapital im Lager festsitzen weil sie keiner haben will. Hat man hingegen eine große Bestellung und die gefragte CPU nicht in der Anzahl liegen springt der Kunde ab oder drückt den preis bei guten Kunden oder großere stückzahl.
Bei den CPUs für die Konsolen hat man feste Verträge über die Stückzahl die abgenommen werden muß und das zu einem bestimmten Zeitpunkt, wann die produziert werden ist egal, hauptsachen sie sind zu Termin da.
Du glaubst doch nicht wirklich das Sony und MS die preise so tief ansetzen das AMD pleite gehen würde. Was dann? Die Software kann man nicht mehr ändern aber die Spiele müßen auf jeder Konsole gehen, andere CPU nehmen ist dann nicht. Beide Seiten sind voneinander abhängig, AMD profitiert aber auch bestimmt davon wenn die Konsolen gute Verkaufszahlen haben und mehr CPUs gebraucht werden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Pu244
Pu244
#7 | 02. Feb 2013, 21:59
Zitat von Deathproof:

Du glaubst doch nicht wirklich das Sony und MS die preise so tief ansetzen das AMD pleite gehen würde. Was dann? Die Software kann man nicht mehr ändern aber die Spiele müßen auf jeder Konsole gehen, andere CPU nehmen ist dann nicht. Beide Seiten sind voneinander abhängig, AMD profitiert aber auch bestimmt davon wenn die Konsolen gute Verkaufszahlen haben und mehr CPUs gebraucht werden.


Nein,
ich glaube jedoch auch nicht das es bei AMD jetzt Moneten regnen wird und ganz genau das wäre nötig um mal wieder etwas aufzuholen. Sony und MS werden sich garantiert gegen eine Pleite von AMD abgesichert haben. Entweder indem sie dann einfach Intel CPUs verbauen können (sind ja auch x86er) oder indem sie die CPUs bei Global Foundries oder TSMC selbst bauen dürfen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#8 | 02. Feb 2013, 22:11
Zitat von Pu244:

Entweder indem sie dann einfach Intel CPUs verbauen können (sind ja auch x86er) oder indem sie die CPUs bei Global Foundries oder TSMC selbst bauen dürfen.


ersteres bezweifle ich
dann müsste man ja bereits während des entwicklungsprozesses der spiele darauf hinarbeiten dass beide CPUs funktionieren und hätte demzufolge auch bereits entwicklerkits mit entsprechenden CPUs ausgestattet versenden müssen (also für jeden entwickler die doppelte menge an devkits... das ist nicht nur ein recht stattlicher finanzieller mehraufwand vor allem für kleinere entwickler, sondern man hätte obendrein auch noch irgendein gerücht über devkits mit intel CPUs vernommen)

und intel wird sicherlich deutlich mehr verlangen, sonst wäre man ja direkt zu intel gegangen

das problem der GPU, welche ja ebenfalls von AMD stammen soll, löst das auch nicht

letzteres schon eher.. möglicherweise hat man sich das recht gesichert bei einer pleite von AMD die patentrechte der fraglichen CPUs/GPUs aufzukaufen, oder aber man ist bei sony/MS davon überzeugt dass AMD dank der deals vorerst nicht das zeitliche segnen wird :)


aber auch wenn es keinen geldregen für AMD gibt dürfte der stärkere fokus der spieleindustrie auf die bulldozer/piledriver architektur zumindest einen geringen positiven effekt auf die absatzzahlen für AMD CPUs haben (denn an sich sind die CPUs ja zu sehr guten leistungen in der lage, entsprechend optimierte software vorrausgesetzt)

einen ersten effekt können wir vielleicht schon am ende dieses fiskaljahres sehen, die GPU der wii U stammt ja schließlich ebenfalls von AMD
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Deathproof
Deathproof
#9 | 02. Feb 2013, 22:40
Zitat von Pu244:


Nein,
ich glaube jedoch auch nicht das es bei AMD jetzt Moneten regnen wird und ganz genau das wäre nötig um mal wieder etwas aufzuholen. Sony und MS werden sich garantiert gegen eine Pleite von AMD abgesichert haben. Entweder indem sie dann einfach Intel CPUs verbauen können (sind ja auch x86er) oder indem sie die CPUs bei Global Foundries oder TSMC selbst bauen dürfen.

Wenn nur ein x86er verbaut wäre, wie lange würde es dann dauern das ein Emulator auf einem PC läuft? Wer würde dann noch eine Konsole kaufen oder Spiele? Die Konsolen sind ein geschlossenes System, da wird man wohl nicht so blauäugig sein und das ganze so leicht machen.
Gut die Konsolenhersteller werden sich auch abgesichter haben sonst kommt noch ein großer und Kauft AMD aktien auf und macht eine Feindliche übernahme. Nur AMD hat auch Know How was Intel nicht hat und umgekehrt. AMD hängt nicht soweit hinterher weil die sich keine Intel CPU leisten können die sie dann auseinander nehmen und analysieren können. Da sind mehrere Millionen schaltungen mit Befehlsätzen drauf womit AMD sich auch auskennt und es in eigene produkte einbauen und umwandeln könnte.
AMD wird auch noch genug Arbeit reinstecken müßen um eine Slim variante für beide Hersteller zu erstellen.
Global Funderies haben bestimmt auch nur das wissen um die Wafer herzustellen und wie man diese dann Belichtet und atzt, ich glaube aber nicht daran das sie die quallitäts Kontrolle durchführen können, das wäre schon wieder zuviel wissen darüber und könnte zum Wissenleck werden.
AMD wird wohl günstig gewesen sein um die Aufträge überhaupt zu bekommen, aber verkauft haben die sich mit sicherheit auch nicht.
Dennen wird es wohl auch bald besser gehen sonst hätte nur einer zugeschlagen weil den anderen das Risiko zu groß ist das ein Unternehmen was bald pleite gehen könnte ihr eigenes Geschäft zu gefährden. Es gibt genug Global Player die die gunst der Stunde nutzen würden um anderen zu schaden mit dem einsatz von Kapital.
Schau dir nur mal den Patent Krieg an, gewinnen kann da keiner so richtig hat aber schon viele Mrd verbrannt oder verkaufsstops bewirkt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#10 | 02. Feb 2013, 22:54
Zitat von Deathproof:

Wenn nur ein x86er verbaut wäre, wie lange würde es dann dauern das ein Emulator auf einem PC läuft? Wer würde dann noch eine Konsole kaufen oder Spiele? Die Konsolen sind ein geschlossenes System, da wird man wohl nicht so blauäugig sein und das ganze so leicht machen.

wenn die gerüchte stimmen dann ist dort tatsächlich nur eine x86 cpu verbaut
aber natürlich keine die man einfach so für desktop PCs kaufen kann, also komplett emuliert werden muss das system dennoch und das frisst bekanntermaßen ein vielfaches an leistung

obendrein ist hardwarebeschleunigte emulation (also mit der GPU des systems) wohl sehr knifflig.. der PS2 emulator hat damit bis heute noch probleme und der ist bereits seit mehr als 10 jahren in der entwicklung
meines wissens schafft selbst professionelle emulationssoftware es nicht einen desktop PC (!) innerhalb eines anderen desktop PCs zu emulieren und dabei für moderne spiele brauchbare performance zu liefern

es würde also wahrscheinlich darauf hinauslaufen dass das meiste, wenn nicht gar alles, auf der CPU ausgeführt werden muss und solche grafik nur in software berechnen das dürfte wohl kein moderner desktop PC, und auch keiner der nächsten paar jahre, schaffen
ich würde mir da keine sorgen (oder hoffnungen) machen
rate (3)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Prozessoren > AMD
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten