Apple kritisiert Android : Es gibt eigentlich keinen Zweifel daran, dass Android weltweit klarer Marktführer bei den Betriebssystemen für Smartphones ist und auch bei Tablets sagen Marktforscher sogar noch für 2013 Platz 1 für Android voraus. Daher scheint Apples Marketing-Chef Phil Schiller nun die Handschuhe auszuziehen und etwas aggressiver gegenüber der Konkurrenz zu iOS aufzutreten.

In einem Interview mit dem Wall Street Journal erklärte Schiller, dass laut den Daten von Apple viel mehr Nutzer von Android zu iOS wechseln als anders herum. Außerdem sei der Markt bei Android viel zu fragmentiert und das iPhone ohnehin grundsätzlich überlegen. »Android wird oft als kostenloser Ersatz für ein Feature-Phone herausgeben«, so Schiller. Als Feature-Phones werden meistens Handy mit keinen oder nur wenigen Smartphone-Fähigkeiten bezeichnet.

»Wenn man ein Android-Gerät aus der Verpackung nimmt, muss man sich bei neun verschiedenen Anbietern anmelden, um die Erfahrung zu haben, die iOS bietet. Sie arbeiten nicht problemlos zusammen.« Auch die Marktdaten, die Android 70 Prozent des weltweiten Marktes zusprechen und Apples iPhone 19 Prozent, hält Schiller für fragwürdig. Immerhin seien mehr iPhone-Nutzer mit ihrem Gerät zufrieden als es bei Android-Nutzern der Fall sei. Das iPhone 5 biete noch immer den besten Bildschirm und weil es so dünn und leicht sei, würden die Konkurrenten ihre Geräte größer machen, um wenigstens die Akkulaufzeit des iPhone 5 zu erreichen.

Samsung Galaxy S4 China-Forum