In der bunten Modding-Szene gibt es zwei Hauptbewegungen: die so genannten Case-Mods und die Case-Cons.

Die Case-Modifikations sind Umbauten eines grundsätzlich existierenden Rechners, oder sie sind zumindest als solcher auch von Laien noch erkennbar.

Case-Conversions dagegen werden aus allem gefertigt, in das sich ein PC integrieren lässt: Reifen, Toiletten, Rollkoffer, Frauenpuppen, sogar ein Klavier-PC hat sich in unsere Auswahl verirrt. Kein noch so absurder Gegenstand ist vor den Modding-Gurus sicher - überzeugen Sie sich selbst.

Dieser Artikel zeigt Ihnen die spektakulärsten Umbauten der letzten Zeit, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Interessante Case-Mods und Case-Cons können Sie natürlich gerne in den Kommentaren verlinken beziehungsweise nachtragen.

The Chair

Dieser Case-Mod verwendet einen Liegestuhl mit Nackenrolle als Gehäuse, denn unterhalb der Sitzfläche befindet sich der eigentliche PC. Ein schwenkbarer Monitor und eine Eingabemöglichkeit namens "DataHand" ergänzen The Chair zu einem ganzen PC-Arbeitsplatz.

Die verrücktesten Case-Mods : Sieht recht bequem aus: The Chair. Sieht recht bequem aus: The Chair.

Die verrücktesten Case-Mods : Der PC befindet sich unter der Sitzfläche. Der PC befindet sich unter der Sitzfläche.

Die verrücktesten Case-Mods : Und ist, alleine gesehen, nicht sonderlich spektakulär. Und ist, alleine gesehen, nicht sonderlich spektakulär.