Minecraft : Minecraft lässt sich mit Texturpaketen bequem verschönern. Minecraft lässt sich mit Texturpaketen bequem verschönern.

Texture Packs (auch Resource Packs genannt) für Minecraft in der aktuellen Version 1.9 sind ein einfacher Weg, den originalen Pixel-Look per Mod aufzupolieren oder auch nur etwas Abwechselung ins Spiel zu bringen. Die Installation der Ressource Packs ist simpel und unser Guide stellt Ihnen die zehn aktuell beliebtesten Texturpakete für Minecraft vor.

Zum Thema » Minecraft VR Video der VR-Version für Oculus Rift » Minecraft 1.9 Das sind die Änderungen » Minecraft-Film Spiel und Film inspirieren sich gegenseitig Die Rangliste, Stand April 2016, basiert auf der Download-Häufigkeit des letzten Monats bei der auf Texture Packs für Minecraft spezialisierten Seite www.resource-packs.de – dort finden Sie auch noch mehr Downloads und Infos rund um Minecraft.

Über Minecraft brauchen wir nicht viele Worte verlieren - das 2009 vom kleinen schwedischen Entwickler Mojang unter Führung von Markus »Notch« Persson entwickelte Spiel wurde schon lange vor dem Release zum Verkaufsschlager, ein Paradebeispiel von Early Access und den Erfolg von Indie-Entwicklungen mit kleinen Teams. Im September 2014 bemerkte dann auch Microsoft, dass mit Minecraft ein ungewöhnliches Phänomen auf dem Markt ist und übernahm die Rechte am Spiel für umgerechnet 1,9 Milliarden Euro.

Inzwischen gibt neben der ursprünglichen Java-Version für PCs auch Ports für Android, iOS und sogar den Minirechner Raspberry Pi sowie für Konsolen wie die Playstation 4. Microsoft arbeitet an einer offiziellen Windows 10-Version und bewirbt die AR-Brille Hololens mit einem mitten im Raum erscheinenden Minecraft-Spielfeld. Oculus VR hingegen nutzt Minecraft als Zugpferd für Oculus Rift und portiert es aktuell sogar auf die mit Samsung entwickelte Smartphonebrille Gear VR. Ob auch eine Minecraft-Version für die HTC Vive entsteht, ist derzeit unbekannt.

In jedem Fall ist Minecraft auch nach sieben Jahren auf dem Markt noch immer ein oft und mit Begeisterung gespieltes Spiel mit sehr unterschiedlichen Zielgruppen und einer treuen Fangemeinde.

Minecraft : Minecraft: Mit ein wenig Geschick und viel Geduld lassen sich Städte wie Havanna aus Assassin's Creed 4: Black Flag nachbauen. Minecraft: Mit ein wenig Geschick und viel Geduld lassen sich Städte wie Havanna aus Assassin's Creed 4: Black Flag nachbauen.

Aufgrund seiner Klötzchengrafik ist Minecraft grafisch zeitlos, allerdings lässt es sich mit Grafik-Mods durchaus an die eigenen Wünsche anpassen. Ein Grafikkracher wird damit aus Minecraft zwar auch mit den besten Modifikationen nicht, es reicht aber für viele Stunden Spielspaß. Viele weitere Stunden versprechen Mods mit neuen Crafting-Rezepten und neuen Animationen.

Wir konzentrieren uns in diesem Artikel allerdings auf Texturpakete mit neuen Grafiken, Animationen und Grafikstilen, um ein wenig frischen Wind in die Legowelt von Minecraft zu bringen. Die vorgestellten Mods sind noch nicht alle kompatibel zur aktuellen Version 1.9 von Minecraft - was sich aber mit der Zeit ändert, wenn die Entwickler ihre Texturpakete angepasst haben. Bis dahin reicht es, im Spielstarter ein neues Profil anzulegen, mit dem eine ältere Version von Minecraft gestartet wird.

Installation-Guide - Wie installiere ich Texture-Packs?

Minecraft : Minecraft Paketauswahl Minecraft Paketauswahl

Die Installation der Resource Packs ist einfach: Im Startbildschirm findet sich unter »Optionen« das Fenster zur Auswahl der Ressourcenpakete. Ein Klick auf »Ordner öffnen« öffnet den Windows-Datenexplorer im Minecraft-Ressourcen-Ordner. Dort wird der Ordner mit dem zuvor heruntergeladenen Paket eingefügt und Minecraft erneut angeklickt um wieder im Vordergrund zu laufen.

Anschließend finden sich die dort eingefügten Pakete zur Auswahl auf der linken Seite des Fensters. Es sollte neben dem Default-Texturpaket aber immer nur ein alternatives Ressourcenpaket gestartet werden, um Fehler zu vermeiden. Auch mit einigen anderen Mods sind die Texturpakete nicht immer kompatibel, hier gilt es vor der Nutzung die Kompatibilitätsbeschreibungen der jeweiligen Modifikationen zu studieren.

1 – Sphax PureBDCraft Resource Pack

Freunde vergleichsweise hoher Auflösungen können sich beim Sphax-Paket austoben: Das im Comicstil gehaltene Paket bietet die Auflösungen 16x, 32x, 64x, 128x, 256x und sogar 512x. Für die höheren Auflösungen verlangt das Spiel allerdings nach einem sehr potenten Rechner und Unmengen an Speicher. Im Gegensatz zu vielen anderen Texturpaketen werden keine Texturen aus dem Default-Paket genutzt, es werden tatsächlich alle Texturen ersetzt. Zudem unterstützt das Paket viele Mods wie den Ethermod. Vor allem die hohen Auflösungsstufen bieten sehr detailreiche Blöcke und plastische Texturen. Zwar wird auch mit dem Sphax-Paket aus Minecraft kein Ark, dafür bleibt aber auch der unverwechselbare Minecraft-Stil trotz höherem Detailreichtum erhalten.

» Sphax PureBDCraft Resource Pack

Minecraft Texturpakete - Sphax

2 – Faithful Resource Pack

Drei verschiedene Auflösungen (16x16, 32x32 und 64x64) und einige deutlich überarbeitete Texturen bieten sichtbare optische Veränderungen gegenüber den Minecraft-Standardtexturen. Vor allem Türen, Schwerter und Werkzeuge wurden optisch verbessert und wirken realer. Verzauberungen und Tränke wirken mystischer, Redstone, Fackeln und Schalter bieten deutlich mehr Details.

» Faithful Resource Pack

Minecraft Texturpakete - Faithful

3 – Soartex Fanver Resource Pack

Dieses Paket nutzt 32 Pixel pro Block und bietet ein gutes Rundumpaket aus Texturen, angepassten Schriftarten- und Interfacegrafiken sowie Animationen. Besonders gut gelungen sind die Farbkombinationen. Eigene Kreationen wirken mit dem Soartex-Paket sehr ansehnlich, es ergibt sich fast ein neues Spielgefühl.

» Soartex Fanver Resopurce Pack

Minecraft Texturpakete - Soartex