Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Seite 1 2 3

Grafik-Mod SweetFX im Vergleich

Neue Beleuchtung in Skyrim, Assassin's Creed 3 & Co.

Was der iCEnhander für GTA 4 erledigen will, soll SweetFX in jedem Spiel ermöglichen. Bewirkt die nur wenige Megabyte große Mod wirklich einen Quantensprung bei Beleuchtung?

Von Tom Loske |

Datum: 23.01.2013


Grafik-Mod SweetFX im Vergleich : Dank SweetFX bekommt Black Ops 2 ein Stückchen Crysis eingehaucht. Dank SweetFX bekommt Black Ops 2 ein Stückchen Crysis eingehaucht.

Im Jahr 2012 sorgte die iCEnhancer Mod für Rockstars Open-World-Gangster-Epos GTA 4 für viel Aufmerksamkeit. Mit Hilfe einiger geschickter Änderungen an den Konfigurationseinstellungen der spielinternen Shader-Programme verhilft die Modifikation dem optisch leicht angegrauten Titel zu einem neuen Look. SweetFX funktioniert ähnlich, hat aber gegenüber dem iCEnhancer einen Vorteil: Das Tool beschränkt sich nicht auf ein einziges Spiel. Im Gegenteil, nahezu alle Titel erstrahlen in einem völlig neuen Licht. Der Funktionsumfang von SweetFX geht sogar noch einen Schritt weiter, auch Filme passen wir unseren ganz persönlichen, optischen Vorlieben an.

Zum Thema » GTA 4 mit ICEnhancer 2.1 Shader-Mod im Grafikvergleich » Nexus Mod Manager für Skyrim Beleuchtung, Bedienung und Sounds Doch schon wie beim iCEnhancer ist nicht alles Gold, was glänzt: Manche Effekte wirken übertrieben, andere haben kaum Auswirkungen auf die Optik und einige völlig deplaziert. Daher ist stellenweise einiges an Feintuning nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wir haben die Mod mit den beliebten Titeln Assassin's Creed 3 , Call of Duty: Black Ops 2 , Borderlands 2 , Hitman: Absolution und Skyrim ausprobiert und zeigen Ihnen die Resultate im Bildervergleich. Eigentlich sollte es auch FarCry 3 in unseren Kanon schaffen, in unserem Test stürzte das Spiel mit SweetFX aber immer wieder ab. SweetFX steht auf Guru3D.com zum Download bereit, die Installation geht einfach von der Hand. Sie müssen lediglich die Dateien in den Installationsordner des gewünschten Spieles entpacken. Achten Sie darauf, dass die Daten im selben Ordner wie die entsprechende EXE-Datei liegen. Ob es sich um einen DirectX-9-, -10-, oder -11-Titel handelt, spielt dabei keine Rolle. Für alle Varianten enthält die Mod entsprechende Konfigurationen.

Grafik-Mod SweetFX im Vergleich : Unabhängig von SweetFX wird der Konfigurator entwickelt, mit sich das Programm auch per Mausklick einstellen lässt. Allerdings funtkioniert es derzeit nicht mit der aktuellen SweetFX-Version 1.3. Unabhängig von SweetFX wird der Konfigurator entwickelt, mit sich das Programm auch per Mausklick einstellen lässt. Allerdings funtkioniert es derzeit nicht mit der aktuellen SweetFX-Version 1.3.

Allerdings gibt es einige Ausnahmen von dieser Regel. Stellenweise müssen die Dateien in andere Verzeichnisse entpackt werden, damit SweetFX funktioniert, eine kurze Suche bei Google hilft hier stets weiter. Bei World of Warcraft etwa reicht es, die Daten in den Hauptordner zu entpacken. Sorgen um einen Ban Ihres Accounts müssen Sie sich übrigens nicht machen. Blizzard toleriert die Nutzung von SweetFX ganz offiziell. Wer es noch bequemer mag, sollte sich den »SweetFX-Configurator« anschauen. Dort fügen Sie einfach alle Spiele hinzu, die Sie mit der Mod nutzen wollen. Auf Wunsch starten Sie die Titel auch direkt aus dem Konfigurationstool.

Grafik-Mod SweetFX im Vergleich : Über die Konfigurationsdatei lassen sich um die 20 Parameter von SweetFX steuern. Über die Konfigurationsdatei lassen sich um die 20 Parameter von SweetFX steuern. SweetFX hat aber auch Grenzen. Zwar funktioniert das Tool problemlos auf 64-Bit-Systemen, nicht aber mit 64-Bit-fähigen Spielen. Dort müssen Sie immer die 32-Bit-Variante wählen, was aber nur in den allerseltensten Fällen einen spürbaren Leistungsverlust bedeutet. Unter Windows 8 muss SweetFX im Gegensatz zu Windows 7 mit Administratorrechten laufen, damit die Mod korrekt läuft.

Und gleichzeitig laufende Programme wie Rivatuner, Fraps oder Mumble, die ein Overlay benutzen, führen zudem bei vielen Nutzern zum Absturz. Gleiches gilt übrigens für die Einblendungen von U-Play und Origin, weshalb Sie diese im jeweiligen Optionsmenü abschalten sollten. Für Steam haben die Entwickler mittlerweile einen Workaround gefunden, hier müssen also keine Abstriche gemacht werden.

Assassin's Creed 3

Schlecht sieht er nicht aus, der neueste Teil von Ubisofts Action-Adventure-Reihe. Dennoch stören sich einige Spiele an der stellenweise blassen Optik des Spiels und bemängeln die wenig intensive Farbgebung. SweetFX leistet hier gute Dienste und erhöht die Sättung der einzelnen Farben sowie den gesamten Kontrast des Bildes. Dadurch wirkt Assassin's Creed 3 deutlich bunter als im Original. Das liefert in den meisten Situationen gute Ergebnisse, allerdings muss man stellenweise mit arg überbelichteten Bereichen leben. Schön sind die intensiveren Schatten, die aber ebenfalls ihre Nachteile haben – ohnehin sehr dunkle Szenen werden mit der SweetFX-Mod nochmals dunkler. Bisweilen erkennen wir so zuwenig.


Für diese Funktion benötigen Sie einen HTML5-fähigen Browser.

SweetFX aktiviert
Mit aktiviertem Sweet FX wirkt Assassin's Creed 3 deutlich farbintensiver als im Original. Allerdings empfinden wir die Effekte teils überzeichnet.

Bildervergleich vergrößern

SweetFX deaktiviert
In Standardoptik wirkt die Szene wesentlich blasser, aber auch weniger comichaft und in unseren Augen realistischer.


Diesen Artikel:   Kommentieren (91) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 9 weiter »
Avatar Shino tenshi
Shino tenshi
#1 | 23. Jan 2013, 14:47
Wow, der Kontrast wird erhöht, so dass man das Spiel nicht mehr spielen kann, toll... Das hat ENBSeries auch schon geschafft ...
rate (101)  |  rate (15)
Avatar --Hacki--
--Hacki--
#2 | 23. Jan 2013, 14:56
unnötig
rate (35)  |  rate (49)
Avatar KingLamer
KingLamer
#3 | 23. Jan 2013, 15:07
einige schwören auch für GW2 darauf.
rate (16)  |  rate (5)
Avatar Columbo1
Columbo1
#4 | 23. Jan 2013, 15:09
Zitat von Shino tenshi:
Wow, der Kontrast wird erhöht, so dass man das Spiel nicht mehr spielen kann, toll... Das hat ENBSeries auch schon geschafft ...

Du weißt schon das manche ENB mods das Spiel auch dunkler machen und einfach für ausgeprägtere Farben und Beleuchtung sorgen?
rate (32)  |  rate (4)
Avatar Kuomo
Kuomo
#5 | 23. Jan 2013, 15:11
Kommt auf das Spiel, die Einstellungen und den persönlichen Geschmack an, ob einem die Mod was taugt oder nicht.
rate (48)  |  rate (1)
Avatar StainX
StainX
#6 | 23. Jan 2013, 15:21
"Sweet! Was steht auf meinen Rücken!?"
rate (49)  |  rate (4)
Avatar Theedee
Theedee
#7 | 23. Jan 2013, 15:22
Es liegt natürlich immer am persönlichen Geschmack was einem besser gefällt. In der Galerie geht es bei einigen Spielen ja daneben, manchmal siehts aber auch einfach viel "schöner" aus. Die Welt ist grau genug, in Spielen darf gerne etwas mehr Farbe sein.

Erinnert mich an das Radfahren im Sommer mit einer Brille mit gelben/orangenen Gläsern. Das macht schön bunt.
rate (26)  |  rate (0)
Avatar KeEpSmArT
KeEpSmArT
#8 | 23. Jan 2013, 15:28
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ludastar
ludastar
#9 | 23. Jan 2013, 15:28
Wie isn das für Diablo? Schwingt da Blizzard den Banhammer?

€: Ok wenns bei WoW erlaubt ist, passts. ^^
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Parabol83
Parabol83
#10 | 23. Jan 2013, 15:32
Ja für diese Möglichkeiten liebe ich die PC-Plattform!
Benutze und experimentiere gerne mit derartigen Grafiktools wie eben auch ENB.
Wie hier im Artikel auch schon geschrieben steht, vor allem in Skyrim, aber auch in anderen Titeln wo die Vegetation und/oder die Beleuchtung einen wesentlichen Einfluss auf die Atmosphäre haben, machen sich die damit erzielten Resultate positiv bemerkbar.
So kann man die Möglichkeiten seines Systems weiter ausreizen und muss nicht mit der Farbarmut mieser Konsolenports leben.
rate (5)  |  rate (1)
1 2 3 ... 9 weiter »

 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Praxis > Spiele im Technik-Check > Grafik-Mod SweetFX im Vergleich
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten