Apple iPhone 5C : Das Apple iPhone 5C wird anscheinend nicht mehr hergestellt, da die Lagerbestände zu hoch sind. Das Apple iPhone 5C wird anscheinend nicht mehr hergestellt, da die Lagerbestände zu hoch sind.

Das iPhone 5C wurde schon bei der Veröffentlichung für seinen zu hohen Preis kritisiert, da es nur rund 100 Euro günstiger angeboten wird als das leistungsfähigere und besser ausgestattete iPhone 5S. Seitdem halten sich Gerüchte über einen eher schleppenden Verkauf des kleineren Modells, dem auch die vielen bunten Hüllen nicht zu Erfolg verhalfen. Wie DigiTimes meldet, ist der Verkauf des iPhone 5C gegen Ende des Jahres 2013 sogar drastisch eingebrochen und die Lagerbestände hätten einen Stand von 3 Millionen unverkaufter Smartphones erreicht.

Zwei Millionen Geräte sollen beim Auftragshersteller Pegatron lagern, eine weitere Million können Provider und Großhändler nur schlecht verkaufen. Entsprechend soll Apple auch keine weiteren Bestellungen für das iPhone 5C aufgegeben haben. Als Apple kürzlich bekanntgegeben hatte, dass man mit 51 Millionen verkauften Smartphones einen neuen Rekord aufgestellt habe, war diese hohe Zahl nicht auf die unterschiedlichen Modelle aufgeteilt und daher vermutlich hauptsächlich dem iPhone 5S zu verdanken.

Ein Grund für die schlechten Verkäufe des iPhone 5C soll neben dem Preis auch das kleine 4-Zoll-Display sein, das im Vergleich zu den erfolgreichen Smartphones aller Hersteller eher klein ausfällt. Laut DigiTimes gehen Brancheninsider davon aus, dass Apple daraus gelernt hat und in Zukunft mehr auf die nachgefragten Geräte mit größeren Displays setzen wird.

Apple iPhone 5C