Apple iPhone : Von 4Chan stammt dieses angebliche iPhone- Easteregg, das Smartphones unbrauchbar macht. Von 4Chan stammt dieses angebliche iPhone- Easteregg, das Smartphones unbrauchbar macht.

Zum Thema Apple iPhone 6s (Plus) ab 591 € bei Amazon.de Update: Apple hat den Fehler nun auch offiziell anerkannt und warnt davor, das Datum auf Mai 1970 oder früher zusetzen, da das iOS-Geräte an einem Neustart hindern kann. Ein kommendes Update soll dieses Problem beheben und Nutzer, die davon betroffen sind, sollen sich an den Apple-Support wenden. Inzwischen gibt es im Internet auch einige Tipps, die helfen sollen.

Das Öffnen des Gerätes und das Entfernen und wieder Einlegen des Akkus soll einen Neustart wieder ermöglichen. Allerdings geht dabei auch eine eventuell noch vorhandene Garantie verloren, da der Akku normalerweise nicht austauschbar ist. Eine andere Möglichkeit soll sein, das iOS-Gerät einfach weiter laufen zu lassen, bis der Akku von selbst geleert ist. Am einfachsten dürfte es aber sein, bei einem Apple Store vorbeizuschauen und dort den Akku kurz entnehmen zu lassen.

Quelle: Apple

Originalmeldung: Die Besitzer von iPhones und Macs sind schon seit Jahren immer wieder das Ziel von recht echt wirkenden Bildern, die angeblich von Apple stammen sollen und kuriose Features der Smartphones beschreiben. Quelle solcher Fake-Informationen ist meistens das berühmt-berüchtigte Forum 4Chan, das unter anderem eine Art Werbekampagne veröffentlicht hatte, laut der iPhones nach einem Update auf iOS 7 vor Wasser geschützt seien, da die Sensoren bei Eintreten von Wasser das Gerät sofort deaktivieren würden.

Das soll bei einigen iPhone-Besitzern tatsächlich dazu geführt haben, dass sie ihr iPhone in Wasser gehalten und damit zerstört haben. Nun gibt es eine neue Kampagne, die aber ganz anders angelegt ist und einen Fehler in iOS verwendet, um die Smartphones unbrauchbar zu machen. Angeblich hätte Apple in seinen iPhones ein Mac-Easteregg versteckt, dass dafür sorgt, dass das Smartphone mit dem alten, bunten Apple-Logo und dem Spruch »Think different« bootet und außerdem ein schwarz-weißes Icon-Design aktiviert, dass an die alten Macs erinnern soll.

Um diese Änderung zu aktivieren, müsse nur das Datum auf den 1. Januar 1970 gesetzt und das iPhone neu gestartet werden. Tatsächlich setzt dieses Datum aber den intern verwendeten Unix-Timer auf 0 und das sorgt dann bei einem Neustart dafür, dass das iPhone nicht mehr komplett bootet. Für den Besitzer bedeutet das vermutlich, dass ein Besuch in einem Apple-Store notwendig wird. Immerhin kündigt das Fake-Bild von 4Chan auch an, dass den Nutzer »eine wilde Fahrt« erwartet, sofern er den Anweisungen folgt.

Übrigens waren auch schon Mac-Besitzer Ziel einer 4Chan-Kampagne. Hier wurde suggeriert, Apple habe seit 2009 einen Bitcoin-Client in das Betriebssystem integriert, der mit einem Befehl aktiviert werden könne, der aber tatsächlich fast die gesamte Festplatte löschte.

Quelle: Wired

Vom Macintosh zum iPad
In dieser Bildergalerie haben wir die wichtigsten Geräte aus 35 Jahren Apple-Historie zusammengestellt.