Apple : Apple hat seinen Mitarbeitern ein neues Credo vorgestellt. Apple hat seinen Mitarbeitern ein neues Credo vorgestellt.

Zum Thema Apple iPhone 7 (Plus) ab 297 € bei Amazon.de Apple hat am Wochenende Meetings mit allen Mitarbeitern der Apple Stores abgehalten, bei denen unter anderem neue Job-Titel und ein neues Credo vorgestellt wurden, dem die Mitarbeiter folgen sollen. Bei den Mitarbeitern soll es zukünftig auch die Positionen Pro, Creative Pro und Technical Expert geben, außerdem werden einige „Specialist“-Posten umbenannt. Laut Gerüchten sollen auch die Apple Stores zukünftig nicht mehr Apple Store heißen, sondern nur noch »Apple«.

Doch die größte Aufmerksamkeit dürfte wohl das neue Credo für die Apple-Mitarbeiter erhalten, das fast schon wie ein Gebet wirkt. Laut MacRumors trägt es den Titel »Enriching Lives«.

Enriching lives.

We are here to enrich lives.
To help dreamers become doers,
to help passion expand human potential,
to do the best work of our lives.

AT OUR BEST

We give more than we take.
From the planet,
to the person beside us.
We become a place to belong
where everyone is welcome.
Everyone.

We draw strength from our differences.
From background and perspective
to collaboration and debate.
We are open.

We redefine expectations.
First for ourselves, then for the world.
Because we're a little crazy.
Because "good enough" isn't.
Because what we do says who we are.

We find courage.
To try and to fail,
to learn and to grow,
to figure out what's next,
to imagine the unimaginable,
to do it all over again tomorrow.

AT OUR CORE

We believe our soul is our people.
People who recognize themselves
in each other.
People who shine a spotlight
only to stand outside it.
People who work to leave this world
better than they found it.
People who live to enrich lives.

Für Apple-Kritiker, die dem Unternehmen schon seit vielen Jahren vorwerfen, weniger ein Unternehmen, sondern eher ein Kult zu sein, dürfte dieses Credo wohl wie eine Bestätigung wirken. Selbst unter Apple-Fans sorgt der Text für Fremdschämen oder zumindest Kopfschütteln, wie die Kommentare bei MacRumors zeigen. Einige sind sogar der Ansicht, dass sich Apple inzwischen in das Unternehmen verwandelt hat, vor dem es im Jahr 1984 noch gewarnt hatte.

Quelle: MacRumors