DirectX 12 : DirectX 12 wurde von Intel auf der Siggraph vorgeführt. (Bildquelle: Microsoft) DirectX 12 wurde von Intel auf der Siggraph vorgeführt. (Bildquelle: Microsoft)

Auf der Grafikmesse Siggraph 2014 waren Microsoft und Intel anwesend und haben dabei auch die neue Grafikschnittstelle DirectX 12 vorgeführt. Microsoft berichtet darüber in einem Blogbeitrag, der vor allem darauf aufmerksam machen will, dass es bei DirectX 12 nicht nur um mehr Leistung geht, sondern auch darum auf mobilen Geräten schnelle Grafik mit geringerem Energieaufwand darstellen zu lassen. Auf der Messe verwendete Intel eine spezielle Demo, die ein Asteroidenfeld mit 50.000 unterschiedlichen Gesteinsbrocken berechnet.

Die »Asteroids Demo« kann per Tastendruck zwischen DirectX 11 und DirectX 12 wechseln sowie die Bildrate festlegen, damit der Grafikchip konstant die gleiche Arbeit verrichtet. Außerdem zeigt die Demo als Einblendung den aktuellen Energieverbrauch von Prozessor und Grafikchip an. Als Vorführgerät diente ein Microsoft Surface Pro 3 mit Intel Core i5 4200U und integriertem Grafikkern HD 4400. Die Demo wurde auf eine fixe Bildrate eingestellt, anschließend lief die Vorführung unter DirectX 11 für eine gewisse Zeit, danach genauso lange unter DirectX 12. Die Einblendung unten rechts im Bild über dieser Meldung verdeutlicht, dass der Energieverbrauch unter DirectX 12 trotz gleicher geleisteter Arbeit von CPU und GPU auf unter 50 Prozent sinkt.

Danach wurde die Framerate der Demo freigegeben, um zu sehen, wie hoch die Leistung unter DirectX 11 und DirectX 12 ausfällt. Unter DirectX 11 konnte das Tablet 19 Bilder pro Sekunde darstellen, während es unter DirectX 12 33 Fps waren. Hier zeigt die Einblendung des Energieverbrauchs, dass die CPU unter DirectX 12 wie zuvor weniger Energie verbraucht, die GPU in diesem Fall allerdings mehr, weil nun die gesamte Leistung ausgereizt wird. Insgesamt bleibt der Energieverbrauch aber auf dem Niveau des DirectX-11-Tests. Damit kann DirectX 12 zumindest auf mobilen Geräten wie dem Surface Pro 3 entweder 50 Prozent Energie einsparen und so für deutlich längere Laufzeiten sorgen oder aber 50 Prozent mehr Grafikleistung liefern, ohne mehr Energie zu benötigen.

Microsoft Surface Pro 3