Logitech G910 Orion Spark : Neben dem futuristischen Design will sich Logitech mit der G910 Orion Spark auch durch eigene speziell auf Spieler zugeschnittene Technologien von der Konkurrenz absetzen. Dazu gehören zum Beispiel die hauseigenen Romer-G-Schalter. Neben dem futuristischen Design will sich Logitech mit der G910 Orion Spark auch durch eigene speziell auf Spieler zugeschnittene Technologien von der Konkurrenz absetzen. Dazu gehören zum Beispiel die hauseigenen Romer-G-Schalter.

Anfangs nutzten praktisch alle mechanischen Tastaturen MX-Schalter vom deutschen Hersteller Cherry, allerdings ist das entsprechende Patent ausgelaufen und es finden sich zunehmend (mehr oder weniger) selbst entwickelte mechanische Schalter bei diversen Herstellern. Logitech etwa stattet die Logitech G910 Orion Spark im Test mit sogenannten Romer-G-Switches aus, einer Eigenentwicklung. Diese sollen gegenüber den MX-Modellen von Cherry bis zu 25 Prozent schneller auslösen und mit über 70 Millionen Tastenanschlägen rund 40 Prozent länger halten. Daneben implementiert Logitech noch zahlreiche Zusatzfunktionen in die G910. Dazu zählen eine vollwertige RGB-LED-Beleuchtung, dedizierte Multimedia- und Makrotasten und als besonderes Feature auch ein ausziehbares Dock für Smartphones sowie eine dazugehörige App für IOS und Android.

Zum Thema » Logitech G710+ im Test Mechanische Tastatur mit Dämpfungsringen » Zu Besuch bei Logitech Mäuse in der Folterkammer » Logitech G402 im Test »Weltweit schnellste Gaming-Maus« Logitech G910 Orion Spark ab 144,59 € bei Amazon.de Auf Anschlüsse für ein Headset oder USB-Geräte verzichtet Logitech bei der G910 zwar, dafür gibt es gleich zwei unterschiedlich breite Handballenauflagen. Damit misst die Orion Spark knapp 25 cm in der Höhe, ist 50 cm lang, 3,5 cm dick und gehört zu den bislang größten Tastenbrettern im Test. Trotz ihrer wuchtigen Maße bringt die Tastatur jedoch nur rund 1,5 Kg auf die Waage, was sich im normalen Rahmen für mechanische Tastaturen bewegt.

Nachdem Logitech in den letzten Jahren bei ihren Gaming-Tastaturen wie der Logitech G510 und Logitech G510s fast ausschließlich auf überarbeitete Versionen der beliebten Logitech G15 setzte, scheint dieser Ansatz mit dem Wechsel auf mechanische Tastaturen der Vergangenheit anzugehören. Mit der 2012 erschienen Logitech G710+ stellte Logitech 2012 eine der ersten Tastaturen vor, die sowohl mechanische Schalter als auch eine Tastenbeleuchtung boten. Diesem Trend folgend, implementiert der Hersteller bei der Logitech G910 Orion Spark noch mehr Features, die speziell auf Spieler zugeschnitten sind. Wie sinnvoll diese ausfallen und wie sich die neuen Romer-G-Schalter im Vergleich zur Cherry-Konkurrenz beim Spielen schlagen, haben wir im Test der Logitech G910 Orion Spark überprüft.

Spezifikationen

Logitech G910 Orion Spark

Roccat Ryos MK Pro

Razer Blackwidow Ultimate/Chroma

Corsair Gaming K70 RGB MX

Schalter

Logitech Romer-G

Cherry MX (rot, blau, schwarz, braun)

Razer Green Switches

Cherry MX (rot, braun)

Beleuchtung

jede Taste, RGB-LED

jede Taste, blaue LED

jede Taste, RGB-LED

jede Taste, RGB-LED

Makrotasten

9

8

5

8

extra Multimediatasten

ja

nein

nein

ja

USB-Passthrough

nein

ja

ja

nein

Audio-Ports

nein

ja

ja

nein

App-Unterstützung

Arx-Control

Achievements Display

nein

nein

Preis

170 Euro

150 Euro

165 Euro

200 Euro

Verarbeitung

Logitech G910 Orion Spark : Das Smartphone -Dock bietet Platz für Geräte bis zu sieben Zoll. Allerdings ist die Halterung recht wackelig und bietet keine Ladefunktion. Das Smartphone -Dock bietet Platz für Geräte bis zu sieben Zoll. Allerdings ist die Halterung recht wackelig und bietet keine Ladefunktion.

Die große G910 besteht fast komplett aus Kunststoff, der ist jedoch sehr hochwertig und zudem stabil. Auch mit viel Kraftaufwand lässt sich die G910 kaum verbiegen und die einzelnen Komponenten sind sauber zusammengefügt. Materialen wie Aluminium machen zwar einen wertigeren Eindruck und bei einer Tastatur in diesem Preissegment kann man das auch durchaus erwarten, allerdings müssen wir Logitech für die Verarbeitung der G910 ein Lob aussprechen – diese Tastatur dürfte ohne Weiteres einige intensive Spielejahre überleben.

Alle Tasten sitzen fest im Gehäuse und die jeweilige Beschriftung ist sauber ausgeschnitten. Mittels Laser wurden zudem einige Tasten wie WASD und die Pfeil-Tasten noch mit einem Muster versehen, was sie uns während dem Spielen auch ohne hinzuschauen gut ertasten lässt. Da die Logitech G910 Orion Spark nicht mit einer generellen Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist, sondern jede Taste über eine eigene LED verfügt, gibt es praktisch keine Lichtstreuung – was gerade bei einer sehr bunten Farbwahl einen Vorteil darstellt.

Logitechs G910 Orion Spark verfügt insgesamt über 113 Tasten. Jede davon kann dank RGB-LEDs in allen Farben leuchten.