Zu Besuch bei Logitech - Mäuse in der Folterkammer

Logitech hat uns in seine Entwicklungslabors in der Schweiz eingeladen, wo wir uns die Testverfahren von Mäusen und Tastaturen anschauen konnten. Nichts für schwache Nerven!

von Nils Raettig,
24.11.2014 10:50 Uhr

Zu Besuch in der Logitech-Folterkammer - So testet der Hardware-Hersteller seine Produkte 2:58 Zu Besuch in der Logitech-Folterkammer - So testet der Hardware-Hersteller seine Produkte

PC-Hardware muss so einiges aushalten: Pro-Gamer malträtieren die rechte Maustaste bei League of Legends teilweise mehr als fünf mal pro Sekunde, GameStar-Redakteure schreiben ununterbrochen seitenlange Artikel mit bis zu 600 Anschlägen pro Minute, und wenn beim Spielen oder Tippen Frust aufkommt, dann wird die Tastatur zur Aggressionsbewältigung gerne mal auf den Schreibtisch gehämmert. Kein Wunder also, dass die Hersteller bei der Entwicklung von neuen Produkten viel Zeit in Tests von Haltbarkeit und Zuverlässigkeit investieren.

Welche das im Falle von Logitech sind, konnten wir uns im 2010 vom Peripherie-Hersteller gegründeten »Daniel Borel Innovation Center« an der Technischen Hochschule von Lausanne genau ansehen. Die Schweizer haben knapp 40 Journalisten und Youtuber aus der ganzen Welt dorthin eingeladen, außerdem waren professioneller Spieler von Titeln wie Counter-Strike: Global Offensive, League of Legends und Hearthstone vor Ort, die Logitech sponsort.

Die Zusammenarbeit beschränkt sich nicht nur auf das reine Sponsoring, die Spieler werden von Logitech auch bei der Entwicklung von Mäusen und Tastaturen nach ihren Vorlieben befragt. Der neue »General Manager Gaming« Ujesh Desai (zuvor Nvidia) hat bei der Begrüßungsveranstaltung im Innovation Center aber eingeräumt, dass »normale« Spieler teilweise andere Vorlieben haben. So bevorzugen professionelle Zocker laut Desai vor allem schlichte und leichte Mäuse mit flexiblen Kabeln und strapazierfähigen Tasten (was sich auch im späteren Gespräch mit den Pro-Gamern vor Ort bestätigt), während viele Logitech-Kunden eher schwere Mäuse mit vielen Extras und robustem Kabel haben wollen.

Zu Besuch bei Logitech - Testaufbauten ansehen

Solche durchaus interessanten Zwischenbermerkungen gab es während der Produkt- und Strategie-Präsentationen neben typischen Marketing-Aussagen wie »Der Spieler steht bei uns im Mittelpunkt« immer wieder zu hören. Bei der Vorstellung der neuen G302 Daedalus Prime (zum Test auf GameStar.de) hat der erst seit ein paar Wochen für Logitech arbeitendene Desai beispielsweise relativ deutlich die Vermarktungsstrategie der G302 als »MOBA-Maus« kritisiert. Dadurch könnten Spieler anderer Genres vom Kauf abhalten werden, obwohl die Maus sich laut Desai genau so gut für Shooter oder Strategiespiele eignet.

Klares Highlight war der Rundgang durch die Entwicklungslabors, als völlig ungefilterter oder objektiver Blick hinter die Kulissen ist er aber nicht zu sehen. Logitech wollte damit vielmehr den eigenen wissenschaftlichen Anspruch untermauern, was sich etwa an dem Hashtag #WinwithScience zeigt, mit dem Tweets von der Veranstaltung versehen werden sollten.

Gaming wird Mainstream: Cloud 9 im Playboy : Um zu verdeutlichen, wie sehr Gaming im Mainstream angekommen ist, hat Logitech diesen Aufmacher für einen Artikel im Playboy gezeigt. Er setzt sich auf fast acht Seiten mit dem Thema E-Sports auseinander.Gaming wird Mainstream: Cloud 9 im Playboy
Um zu verdeutlichen, wie sehr Gaming im Mainstream angekommen ist, hat Logitech diesen Aufmacher für einen Artikel im Playboy gezeigt. Er setzt sich auf fast acht Seiten mit dem Thema E-Sports auseinander.

Generell hat Logitech uns aber sehr freie Hand bei der Berichterstattung gelassen. Die vielen verschiedenen Testaufbauten bekommt man außerdem nicht alle Tage zu sehen, gepaart mit dem direkten Kontakt zu Ingenieuren und Pro-Gamern hat sich das Event dadurch angenehm vom üblichen PR-Einerlei abgehoben. Sehr spannend wäre natürlich auch ein Blick auf die eigentliche Produktion der Hardware in Asien, wobei der »Senior Director Engineering« Maxime Marini sehr bemüht war zu betonen, dass man die Fabriken dort selbst betreibt und regelmäßig vor Ort ist.

Vielleicht können wir uns ja beim nächsten mal selbst davon überzeugen, für den Anfang war die Reise in die Schweiz aber auch schon durchaus interessant. Wie sie genau abgelaufen ist, sehen Sie in der folgenden Bildergalerie. Die verschiedenen Tests zur Haltbarkeit und Zuverlässigkeit von Mäusen und Tastaturen zeigen wir separat in einer eignen Galerie weiter oben und in dem Video zu Beginn des Artikels.

Es enthält sowohl von uns selbst gefilmte Szenen als auch Material von Logitech. Letzteres erkennen Sie meist an den englischen Texteinblendungen, die wir zum besseren Verständnis übersetzt haben. Lassen Sie uns in den Kommentaren bitte wissen, ob Sie sich in Zukunft mehr Artikel über solche Veranstaltungen wünschen und was Ihnen an diesem Bericht gut oder weniger gut gefallen hat.

Zu Besuch bei Logitech - So läuft eine PR-Veranstaltung ab ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen