Rein äußerlich reiht sich der Asus VE248H in das Designkonzept vieler anderer Monitore ein: Er ist komplett in schwarzem Plastik in edler Klavierlack-Optik gehalten. Das sieht zwar gut aus, zeigt aber auch jedes Staubkorn und jeden Fingerabdruck. Der Rahmen des Monitors ist relativ schmal, was ihn somit trotz der 24-Zoll-Bilddiagonale im 16:9-Format nicht wuchtig wirken lässt. Der Fuß des VE248H bietet soliden Stand, doch sobald wir im Testverlauf den Bildschirm nach hinten kippten, neigte sich der Fuß ebenfalls nach hinten. Zum Regeln der Neigung benötigen Sie bei diesem Modell also beide Hände.

Abgesehen von der Neigung können Sie den Asus VE248H nicht weiter auf Ihre Sitzposition hin positionieren. Er lässt sich weder in die Höhe verstellen, noch nach links oder rechts schwenken. Ebenso verzichtet Asus auf die sogenannte Pivot-Funktion, mit deren Hilfe sich der Monitor um 90° drehen lässt, um etwa längere Textdokumente komfortabel lesen zu können. Dafür hat der VE248H im oberen Bereich der Rückseite zwei Lautsprecher verbaut, die den Ton quasi nach oben strahlen. Audiophile Qualitäten können Sie diesen Schallwandlern zwar nicht abverlangen, doch reichen sie für Windows-Sounds allemal aus. Laut Hersteller ist dieser Monitor besonders Stromsparend und liefert dabei einen dynamischen Kontrast von 10 Millionen : 1.

Asus VE248H : Schick, aber staub- und schmutzanfällig - der Asus VE248H mit Klavierlack-Oberfläche. Schick, aber staub- und schmutzanfällig - der Asus VE248H mit Klavierlack-Oberfläche.

Spiele-Test

Der Asus VE248H verfügt über alle gängigen Anschlüsse. Bildquellen können Sie über VGA, DVI und HDMI anschließen. Darüber hinaus verfügt der Monitor über zwei 3,5-Klinke-Buchsen, von denen eine die integrierten Lautsprecher versorgt und die andere als Kopfhöreranschluss dient. Auch die gemessene Reaktionszeit von knapp 9 ms ist noch ein guter Wert, obgleich der Bildschirm die vom Hersteller versprochenen 2 ms nicht einhalten kann. Daher zieht der Asus VE248H keinerlei erkennbare Schlieren beim Spielen extrem schneller Spiele. Störend beim Spielen in sehr hellen Räumen kann die geringe Helligkeit des Monitors auffallen. Diese ist mit über 220 cd/m² zwar immer noch gut, aber andere Modelle können teils fast mit einhundert Candela pro m² heller strahlen. Wer sich daran aber nicht stört, bekommt mit diesem Monitor ein ausgesprochen sparsames Exemplar. Der Asus VE248H führt mit nur 24 Watt im angeschalteten Zustand definitiv das Feld der getesteten Monitore an. Im Standby zieht er noch 2 Watt aus der Steckdose.

Bildqualität

Asus VE248H : Ohne Beleuchtung sind die Bedienknöpfe des Asus VE248H im Dunkeln nur schwer zu treffen. Ohne Beleuchtung sind die Bedienknöpfe des Asus VE248H im Dunkeln nur schwer zu treffen. Doch der Monitor hat auch seine Schattenseiten: Im Labor erreichte er nur befriedigende Kontrastwerte. Wirklich gestört hat uns die fleckige Ausleuchtung des Asus Monitors, die besonders in den Randbereichen zu Lichthöfen führt. Da der Asus VE248H wie die meisten anderen Monitore ebenfalls auf ein günstiges TN-Panel setzt, ist die Blickwinkeltreue technikbedingt nur ausreichend. Daher sollten sie bei diesem Modell für den besten Bildeindruck möglichst senkrecht zum Bildschirm sitzen. In niedrigen Auflösungen weiß uns die Interpolationsleistung des Asus VE248H nur bedingt zu gefallen. Zu schnell verschlechtert sich die Darstellung von Schriften in niedrigeren Auflösungen, auch zeigt der Monitor diese nur gestreckt an. Eine Option zur korrekten Anzeige niedriger Auflösungen, wie sie beispielsweise der BenQ XL2410T bietet, suchten wir vergebens. Eine solche Option ist besonders dann hilfreich, wenn Ihre Hardware nicht für die nativen 1920x1080 ausreicht oder wenn Sie gelegentlich alte Spiele ausgraben, die aktuelle Breitbildformate zu ihrer Zeit noch nicht unterstützten.

Dennoch vermittelt der Asus VE248H subjektiv noch einen guten Bildeindruck. Sowohl Spiele als auch Bild- und Videobetrachtung haben uns auf diesem Monitor noch gut gefallen. Zwar gibt der VE248H Bildsignale keinesfalls optimal wieder und ist damit auch nicht zur professionellen Bearbeitung von Bildmaterial geeignet, doch zum Spielen und für Büroarbeiten macht er allemal Spaß. Der VE248H verfügt über ein logisch gehaltenes Menü, durch das wir nach kürzester Eingewöhnungszeit sehr gut navigieren konnten. Die Knöpfe sind gut erreichbar und bieten ein angenehmes Feedback. Einzig eine fehlende Beleuchtung erschwert die Steuerung in dunklen Räumen.