HTC Vive : Das HTC Vive soll nun erst im April 2016 veröffentlicht werden. Das HTC Vive soll nun erst im April 2016 veröffentlicht werden.

Zum Thema Vive ab 21,99 € bei Amazon.de Ursprünglich hatte der Hersteller HTC bei der Vorstellung versprochen, dass das Virtual-Reality-Headset Vive noch in diesem Jahr veröffentlicht werden sollte. Etwas später hieß es dann, dass es im Dezember 2015 nur eine kleine Anzahl der finalen Version des Headsets geben sollte, während größere Stückzahlen dann für Anfang 2016 geplant waren. Aber auch diesen Zeitplan kann HTC nun nicht einhalten, wie das Unternehmen in seinem Blog bekanntgibt.

Der Beitrag spricht von Spekulationen und Falschinformationen über eine Veröffentlichung des HTC Vive noch in diesem Monat, die man klarstellen wolle. Seit März habe man sich mit vielen Partnern auf die Entwicklung von Inhalten und die Verfeinerung des Hardware-Designs und der Nutzererfahrung konzentriert. Am 18. Dezember 2015 finde auch eine Entwickler-Konferenz in Peking statt, der dann Anfang Januar die Consumer Electronic Show folge, auf der man die zweite Generation des HTC Vive Entwickler-Kits vorstellen werde. Anfang 2016 sollen auch zusätzliche 7.000 Einheiten dieses Kits für Entwickler bereitgestellt werden.

Der kommerzielle Marktstart soll allerdings erst später im April 2016 stattfinden. Damit erscheint das HTC Vive nicht nur deutlich später als zunächst gedacht und sowohl von HTC als auch Valve angekündigt, sondern eventuell sogar später als das Konkurrenzprodukt Oculus Rift. Oculus VR nennt zumindest momentan noch das 1. Quartal 2016 als Veröffentlichungstermin für das eigene Virtual-Reality-Headset. Aufgrund der bisherigen Verschiebungen beider Unternehmen sollte man sich aber wohl auch auf diese Terminangabe nicht unbedingt verlassen. Die Kommentare im HTC-Blog zeigen viele enttäuschte Reaktionen, vor allem auf die recht späte Bekanntgabe einer monatelangen Verschiebung.

Quelle: HTC