Die besten Demos für Oculus Rift : Virtual Reality ist die Tür zu fremden Welten. Wir stellen die spannendsten vor. Virtual Reality ist die Tür zu fremden Welten. Wir stellen die spannendsten vor.

Zum Thema » Der Preis der Zukunft Kolumne: VR wird teuer - na und? » Leserumfrage Ihre Meinung zu VR ist gefragt » VR-Revolution Wird Virtual Reality ein Erfolg? Oculus Rift ab 1099 € bei Amazon.de 2016 ist das Jahr, in dem es für VR-Systeme wie Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR ernst wird. Die Käufer erwarten nie gekannte Erfahrungen, ausgereifte Technik und möglichst wenige Probleme wie Übelkeit und misslungene Immersion.

Schon seit einigen Jahren sind Entwicklerversionen der Virtual-Reality-Brillen erhältlich. Wir haben die Development Kits 1 & 2 der Oculus Rift in der Redaktion und in den letzten Monaten viele bereits erhältliche VR-Demos und -Spiele ausprobiert.

Hier zeigen wir zehn der unserer Meinung nach spannendsten Projekte, die verschiedene Aspekte der VR-Erfahrung beleuchten. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, die VR-Demos sind außerdem nicht nach Qualität sortiert. Neben den zehn genannten Projekten gibt es unzählige Demos, die einen Blick wert sind. Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe von Spielen bei Steam, die bereits funktionierende VR-Unterstützung haben. Wir werden dazu in den kommenden Wochen weitere Videos aufzeichnen

Hinweis: Die meisten Videos wurden von unseren Redakteuren Daniel Feith und Christian Fritz Schneider für den YouTube-Kanal GameTube erstellt.

Wer selbst eine Oculus Rift besitzt, findet beim jeweiligen Eintrag einen Link, wo es die Demo zum Download gibt.

Sightline: The Chair

Die Demo Sightline: The Chair eignet sich besonders gut dazu, Neulinge mit der VR-Erfahrung vertraut zu machen. Der »Proband« sitzt auf einem Stuhl und muss nichts weiter tun, als sich umzusehen. Der Clou: Schaut er in eine Richtung, verändert sich das Szenario dort, wo er gerade nicht hinschaut. So verwandelt sich die Spielwelt nach und nach von einem dunklen Raum in einen Wald, eine Stadt, ein beengtes Zimmer, den Weltraum und eine bizarre Neuronen-Welt. Tolle 3D-Effekte und mehrere Überraschungen machen Sightline: The Chair zu einer lohnenswerten ersten VR-Erfahrung.

Sightline: The Chair hier herunterladen

Toybox Turbos

Toybox Turbos ist eines der wenigen fertigen Spiele, die einen vollwertigen VR-Modus bieten - und der noch nicht einmal aufgesetzt wirkt. Das Rennspiel im klassischen Micro-Machines-Stil macht dabei eine entscheidende Sache richtig: Es setzt den VR-Spieler nicht in eine mobile Kamera über bzw. hinter dem Rennwagen, sondern lässt ihn eher statisch über dem Tisch schweben. Der Spieler hat dadurch ein sehr deutliches Raumgefühl und den Eindruck, ein Rennen auf dem eigenen Wohn- bzw. Kinderzimmertisch zu verfolgen. So wirken die Fahrzeuge tatsächlich wie kleine Spielzeugautos in einer großen Umgebung. Spielerisch ist der VR-Nutzer sogar im Vorteil, da er durch Kopfschwenks wesentlich vorausschauender fahren kann, als Spieler vor einem normalen 2D-Bildschirm.

Toybox Turbos hier bei Steam kaufen

I Expect You To Die

Das kurze, witzige Knobelspiel I Expect You To Die beweist, dass Adventures in VR möglich sind und hebelt die Einschränkungen von Virtual Reality wie z.B. Bewegung im Raum clever aus. Der Spieler sitzt am Steuer eines Autos und muss sich mit diesem aus einer misslichen Lage befreien. Dazu kombiniert er Gegenstände, die er im Innenraum findet. Das Bewegen der Gegenstände im dreidimensionalen Raum klappt schon mit der Maus hervorragend; mit Motion Controllern dürfte es nochmal besser funktionieren. Das Bild ist dank simplifizierter Comic-Optik ruhig und flüssig. Alleine wegen dem gelungenen 60er-Jahre-Agenten-Setting mit vielen Gags ist I Expect You To Die unbedingt empfehlenswert.

I Expect You To Die hier herunterladen