Samsung Syncmaster S24B350H

TFT-Monitore   |   Datum: 17.10.2012
Seite 1 2   Wertung

Samsung Syncmaster S24B350H im Test

Solider 24-Zoll-TFT mit Full-HD-Auflösung

Mit einem Straßenpreis von etwa 170 Euro gehört der Samsung Syncmaster S24B350H zu den teureren 24-Zöllern mit TN-Panel. Wie gut ist das Monitor im Test?

Von Tom Loske |

Datum: 17.10.2012


Zum Thema » Optimale Bildqualität TFT-Monitor richtig einstellen » Die besten TFT-Monitore Kaufberatung TFT-Monitore Im Test entpuppt sich der Samsung Syncmaster S24B350H als grundsolider, aber trotz des Preises von zum Testzeitpunkt 170 Euro nicht gerade günstiger 24-Zoll-TFT-Monitor. Die Ausstattung ist ziemlich mager, alle anderen Punkte entsprechen dem, was man von einem Gerät dieser Preisklasse erwarten darf.

Das TN-Panel ist entspiegelt und löst mit der Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln auf. Als Reaktionszeit gibt der Hersteller 2,0 Millisekunden an. Ein in der Spielepraxis wenig aussagekräftiger Wert, der allerhöchstens bei Grau-zu-Grau-Wechseln erreicht wird. In unseren Benchmarks messen wir die Schaltzeiten beim Wechsel von Weiß zu Schwarz und wieder zurück. Das dauert meist wesentlich länger, liegt aber auch näher an der Spielerealität.

Die wenigsten Geräte in dieser Preisklasse verfügen über Ergonomieoptionen wie etwa eine Höhenverstellung oder eine Pivot-Funktion. So auch der Samsung Syncmaster S24B350H, nur neigen lässt sich das Display. Wenn Sie den Monitor drehen wollen, müssen Sie den ganzen Bildschirm neu positionieren. Die Verarbeitung geht in Ordnung, nur der Standfuß wirkt etwas wackelig. In Gefahr umzukippen, gerät der Monior aber nicht.

Samsung Syncmaster S24B350H : Äußerlich glänzt der Samsung Syncmaster S24B350H in schwarzem Klavierlack und zieht Fingerabdrücke daher magisch an.

Front
Äußerlich glänzt der Samsung Syncmaster S24B350H in schwarzem Klavierlack und zieht Fingerabdrücke daher magisch an.

Bildqualität und Spieleleistung

Die Bildqualität des Samsung Syncmaster S24B350H gefällt uns im Test insgesamt gut. Besonders die Helligkeitsverteilung ist für einen Monitor mit TN-Panel sehr gleichmäßig und angenehm. Verbesserungswürdig hingegen sind der Kontrast und die maximale Helligkeit. Die ermittelten Werte liegen lediglich bei 726:1 und 200,3 cd/m². In Kombination mit dem entspiegelten Display stellt die relativ geringe maximale Helligkeit aber nur in den seltensten Fällen ein Problem dar und der Monitor bleibt auch in hellen Räumen noch gut lesbar. Die für TN-Panel typischen engen Betrachtungswinkel, die zu Farbverfälschung bei Verschiebungen des Betrachtungswinkels auftreten, sind bauartbedingt und stören bei einer zentralen Sitzposition vor dem Bildschirm nicht.

Samsung Syncmaster S24B350H : Wie bei LED-Displays üblich, ist die Silhouette des Samsung Syncmaster S24B350H sehr schmal. Der ausladende Fuß macht den Platzvorteil aber wieder zunichte. Wie bei LED-Displays üblich, ist die Silhouette des Samsung Syncmaster S24B350H sehr schmal. Der ausladende Fuß macht den Platzvorteil aber wieder zunichte. Für Spieler interessant wird der Samsung Syncmaster S24B350H vor allem durch die rasend schnelle Reaktionszeit von nur 7,1 Millisekunden. Das ist ein sehr guter Wert beim Wechsel von Weiß zu Schwarz zu Weiß. Damit positioniert sich das Samsung-Display hinsichtlich der Reaktionszeit im Spitzenfeld der TN-Displays. Selbst bei sehr schnellen Shootern wie Counter-Strike: Global Offensive gibt es keine störenden Schlieren oder Kantenunschärfen.

Einzig die nur befriedigende Interpolation des Monitors schmälert die gute Bildqualitätswertung etwas, eine scharfe Darstellung bekommen wir nur in der nativen Auflösung. Zudem kann der S24B350H nur das 16:9-Format eins zu eins anzeigen, alle anderen Bildformate erscheinen stets gestreckt.

Ausstattung und Bedienung

Bei der Ausstattung hat Samsung den Rotstift angesetzt. Lediglich ein HDMI- und ein VGA-Port finden sich auf der Rückseite. Displayport- oder DVI-Schnittstellen suchen wir vergebens. Außer dem Monitor selbst liegen in der Packung noch das externe Netzteil und ein analoges VGA-Kabel, das wars dann aber auch schon. Ein HDMI-Kabel, das wegen der spürbar stabileren und schärferen digitalen Übertragung unbedingt ratsam ist, müssen Sie separat dazukaufen.

Gut hingegen geht die Bedienung des Samsung Syncmaster S24B350H von der Hand, was an der auch im Halbdunklen noch relativ problemlos lesbaren Beschriftung der präzise reagierenden Touch-Tasten samt deren guter Erreichbarkeit liegt. Das On-Screen-Display ist übersichtlich strukturiert und auch in deutscher Sprache verfügbar. So finden wir schnell den Weg zu den gewünschten Konfigurationseinstellungen.

Samsung Syncmaster S24B350H : Die Rückseite offenbart die magere Anschlussausstattung mit nur einem VGA- und HDMI-Port. Die Rückseite offenbart die magere Anschlussausstattung mit nur einem VGA- und HDMI-Port.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar MasterofOregano
MasterofOregano
#1 | 17. Okt 2012, 18:51
Super Monitor. Nur leider nix für Gamer.

"Zudem kann der S24B350H nur das 16:9-Format eins zu eins anzeigen, alle anderen Bildformate erscheinen stets gestreckt"
rate (1)  |  rate (45)
Avatar Hawk-E
Hawk-E
#2 | 17. Okt 2012, 19:11
Samsung soll die scheiß Klavierlackspielerei den Klavierbauern überlassen. Ich hab so ein Ding selber zu hause und bereue es jede Woche einmal wenn der wieder staubig ist.
rate (16)  |  rate (16)
Avatar mns1188_
mns1188_
#3 | 17. Okt 2012, 19:11
Was keinen DVI Anschluss?!?!

Das ist wirklich Arm.
Und sowas von Samsung.
rate (23)  |  rate (2)
Avatar Kehool
Kehool
#4 | 17. Okt 2012, 19:14
Zitat von :
Mit einem Straßenpreis von etwa 170 Euro gehört der Samsung Syncmaster S24B350H zu den teureren 24-Zöllern mit TN-Panel. Wie gut ist das Monitor im Test?


zu den teureren? habt ihr euch denn mal beim preisvergleich umgesehen?
170€ für einen 24" das ist so ziemlich am unteren ende der preisspanne der TN panels angesiedelt, welche sich von etwa 130/140€ bis weit über 400€ erstreckt
rate (18)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#5 | 17. Okt 2012, 19:25
Ich würde heute kein TN-Panel mehr kaufen, wo es doch auch schon gute Geräte mit IPS-Panel für um die 150€ gibt.

An einen aktuellen Monitor noch einen VGA, nicht aber einen DVI port zu bauen, zeugt auch ziemlich stark von Missachtung des Marktes.
rate (17)  |  rate (2)
Avatar rocksteady
rocksteady
#6 | 17. Okt 2012, 19:25
Verstehe nicht warum Gamestar als SPIELEmagazin, die hier Monitore für SPIELER testen und beurteilen, nicht endlich mal anfangen den inputlag zu messen.
Diese Tests sind doch mehr als lächerlich. Was bringt mir das Wissen um die schnelle Reaktionszeit wenn eventuell erstmal 2 fps vergehen bevor überhaupt irgendetwas passiert.
Ich als Spieler erfahre hier über die Spieletauglichkeit des Samsung überhaupt nix!
rate (8)  |  rate (3)
Avatar PG86
PG86
#7 | 17. Okt 2012, 19:30
Bdsv
rate (0)  |  rate (13)
Avatar Kehool
Kehool
#8 | 17. Okt 2012, 19:34
Zitat von rocksteady:
Verstehe nicht warum Gamestar als SPIELEmagazin, die hier Monitore für SPIELER testen und beurteilen, nicht endlich mal anfangen den inputlag zu messen.
Diese Tests sind doch mehr als lächerlich. Was bringt mir das Wissen um die schnelle Reaktionszeit wenn eventuell erstmal 2 fps vergehen bevor überhaupt irgendetwas passiert.
Ich als Spieler erfahre hier über die Spieletauglichkeit des Samsung überhaupt nix!


da hast du recht.. wenn ich ehrlich bin gehe ich für hardwaretests als kaufhilfe auch lieber auf andere seiten.. die qualität und der umfang sind dafür hier einfach nicht ausreichend

2 frames input lag (also 33ms) würde ich aber schon noch als spieletauglich bezeichnen :)
für professionelles CS spielen reichts wahrscheinlich nicht mehr
rate (4)  |  rate (2)
Avatar McCoother
McCoother
#9 | 17. Okt 2012, 19:46
Wann wird endlich mal die Auflösung erhöht? In einer Woche stellt Apple wahrscheinlich ein 13 Zoll Notebook mit höherer Auflösung vor als der Monitor hier mit 24 Zoll hat. Das ist meiner Meinung nach momentan echt das Limit, es gibt auch 27 Zoll Monitore die nur 1080p haben, das ist mir für die Größe zu wenig..
rate (6)  |  rate (6)
Avatar SizzlaKalonji1984
SizzlaKalonji1984
#10 | 17. Okt 2012, 20:03
Zitat von Hawk-E:
Samsung soll die scheiß Klavierlackspielerei den Klavierbauern überlassen. Ich hab so ein Ding selber zu hause und bereue es jede Woche einmal wenn der wieder staubig ist.


Ganz deiner Meinung . Die Dinger ohne Kratzer zu halten ist ein Ding der Unmöglichkeit
rate (5)  |  rate (5)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten