Das Anti-Cheater-Tool Punkbuster wird künftig weder Half-Life noch Counterstrike unterstützen. Laut den Entwicklern weigert sich Valve, ihnen direkten Zugang zum Half-Life-Code zu gewähren. Ohne diesen Zugang aber könne man die momentan bestehenden Bugs und sonstigen Probleme nicht beheben.
Im Hintergrund geht es auch um Geld: Die kommerziellen Spielehersteller sollen dafür zahlen, dass Punkbuster in ihrem Programm enthalten ist, was Valve offenbar zu teuer ist. Für die Counterstrike-Community ein harter Schlag -- bekam sie doch dank Punkbuster das Cheater-Problem wenigstens teilweise in den Griff.